Zahlen: IDS auf Wachstumskurs

Ein Plus von 3,5 Prozent: IDS Logistik ist im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter gewachsen. Die Stückgutkooperation steigerte ihr Volumen auf 13,4 Millionen Sendungen.
Foto: IDS
Foto: IDS
Anna Maria Schmid

Deutlich gestiegen sind die Privatkundenzustellung und die Europaverkehre. Das teilt das deutsche Stückgutnetz IDS mit. Der Umsatz der Kooperation habe sich in 2017 um 3,7 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro erhöht. National seien 10,85 (Vorjahr 10,57) Millionen Sendungen ausgeliefert worden, international 2,54 (im Vorjahr 2,36) Millionen.

Mit 1,94 Milliarden Euro stieg der Umsatz um 3,7 Prozent. Im Kerngeschäft, dem nationalen Landverkehr, erzielten die IDS Partner einen Jahresumsatz von 1,30 (im Vorjahr 1,25) Milliarden Euro. Das ist eine Steigerung um 4 Prozent.

„Eine wichtige Voraussetzung, das Wachstum zu managen sowie eine gleichbleibende, stabile Qualität zu gewährleisten, sind die Optimierung der Gutstruktur sowie nachhaltige und dauerhafte Investitionen in den kontinuierlichen Ausbau des Netzes, in das Know-how der Mitarbeiter, in die Fahrzeugflotte und in den technischen Fortschritt“, sagt Michael Bargl, Geschäftsführer der IDS Logistik GmbH.

Für 2018 sind die Erwartungen positiv: „Wir erwarten aufgrund eines starken Januars sowie einer stabil hohen Wirtschaftsdynamik in Deutschland und Europa wieder ein ähnlich starkes Geschäftsjahr mit einem Wachstum der Sendungsmengen von circa vier Prozent“, so Bargl.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »