Wirtschaftskrise verstärkt zukünftigen Fahrermangel

Nach Aussagen des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) sind derzeit 68.000 Lkw und Transporter stillgelegt. Damit wandern auch die Lkw-Fahrer in andere Branchen ab.
Redaktion (allg.)
Durch die Stilllegung der Fahrzeuge wurden 80.000 Lkw-Fahrer arbeitslos, so der BGL. Dieses Fahrerpotential sei hauptsächlich weg. Das Problem sei zudem, dass 30 Prozent der aktiven Fahrer in den nächsten aus Altergründen ausscheiden werden. Aber es kommen keine jungen Lkw-Lenker nach: Nur 2,5 Prozent der Fahrer seien unter 25 Jahre alt. Deshalb appelliert der BGL an seine Mitgliedsverbände jetzt Praktikanten und Auszubildende einzustellen und diese gegebenenfalls zu Lkw-Fahrern auszubilden, um gerüstet zu sein, wenn die Wirtschaft wieder wächst. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »