VW: Start-Stopp-Anlage für den Crafter

Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet ab sofort die Motor-Start-Stopp-Anlage auch für den „Crafter Blue TDI“ an.
Redaktion (allg.)
Einmal durch Knopfdruck aktiviert, schaltet sie den Motor ab, sobald das Fahrzeug ohne eingelegten Gang länger als drei Sekunden steht und die Außentemperatur mehr als drei Grad beträgt. Durch den Tritt auf das Kupplungspedal werde der Motor sofort wieder gestartet. Das durchschnittliche Einsparpotential dieses neuen Systems liegt Herstellerangaben zufolge über den gesamten Einsatzbereich des „Crafter“ bei zirka fünf Prozent weniger Verbrauch. Bei ausschließlichem Stadtverkehr könne die Spritersparnis – je nach Einsatzart – aber schnell bis zu 20 Prozent betragen. In Ballungsgebieten und Städten seien es vor allem die Standphasen in Staus und vor Ampeln, die Einfluss auf den Spritverbrauch nehmen können. Im Idealfall werde bei geringer Verkehrsdichte im urbanen Raum eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 km/h erreicht. Im Vergleich zu einer Konstantfahrt mit 60 km/h steigt der Kraftstoffverbrauch jetzt schon um rund 50 Prozent. Erhöhen sich die stop-and-go-Sequenzen, erhöht sich der Verbrauch leicht um das Doppelte. Dem entgegen wirken soll das Abschalten des Motors. In dem Motor-Start-Stopp-Paket, das jetzt für alle Crafter BlueTDI mit Schaltgetriebe bestellbar ist, sind beim Crafter 30 und 35 ein Tempomat sowie eine Reifendruckkontrolle und ein Gurtwarner enthalten. Der Preis des Motor-Start-Stopp-Paketes liegt bei 570 Euro (ohne Mwst.). (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »