VSL: Kravag Truck Parking hat sich dem Verband angeschlossen

Der Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL) hat Kravag Truck Parking als neues Fördermitglied aufgenommen. VSL-Mitglieder können nach einem kostenfreien Schnuppermonat für einen Euro im Monat Partner des Netzwerks werden.

Das Lkw-Parkplatz-Sharing-Modell von Kravag Truck Parking soll dazu beitragen, die Parkplatznot in der Branche zu lindern. (Symbolbild: Pixabay)
Das Lkw-Parkplatz-Sharing-Modell von Kravag Truck Parking soll dazu beitragen, die Parkplatznot in der Branche zu lindern. (Symbolbild: Pixabay)
Anna Barbara Brüggmann

Kravag Truck Parking bietet einen Lösungsansatz, der zur Bekämpfung des Lkw-Parkplatzmangels beitragen soll: Speditionen stellen dabei Flächen auf ihrem Gelände zur Verfügung, auf denen Lkw-Fahrer ihre Ruhezeiten verbringen können. Nun hat sich das Netzwerk dem Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL) angeschlossen.

Die Initiative präsentierte sich eigenen Angaben zufolge unter dem Dach der R+V Versicherung bereits den VSL-Mitgliedern in einem Webinar. Im Rahmen der VSL-Mitgliederversammlung am 16. Juli sollen Verbandsmitglieder und externe Gäste zudem die Gelegenheit erhalten, mit dem Team von Kravag Truck Parking in Kontakt zu kommen.

„Lkw-Parkplätze sind Mangelware. Bundesweit fehlen 20.000 bis 40.000 Parkplätze. Fahrer sind dringend auf freie Stellflächen angewiesen, um ihre gesetzlichen Ruhezeiten zu nehmen“, sagt VSL-Geschäftsführer Andrea Marongiu.

Zwar werde der eklatante Mangel an Parkplätzen erkannt, bis jedoch neue geplant und gebaut werden, vergehe viel Zeit. Aus diesem Grund ist der VSL laut Marongiu dankbar für Lösungsansätze wie das Parkplatz-Sharing-Modell, die dazu beitragen, die Lücke ein Stück weit zu schließen.

Aktuell unterstützen mehr als 400 Unternehmen das Parkplatz-Netzwerk und stellen bundesweit fast 300 Parkplätze an mehr als 80 Standorten zur Verfügung, so die Angaben.

Parkplatz anbieten

Lediglich ein entsprechendes Parkplatzangebot und der Zugang zu sanitären Einrichtungen sei nötig, um sich dem anzuschließen. Um die Ausschilderung der Stellplätze, Zäune und Zugangstechnik kümmere sich das Team von Kravag Truck Parking.

Die Parkplätze seien von Fahrern und Disponenten per Desktop oder Smartphone buchbar, die Tore und Schranken sowie Türen zu den Sanitärräumen ließen sich ebenfalls übers Handy öffnen.

Aufwandsentschädigung

Die bekundete Zusammenarbeit sieht vor, dass VSL-Mitglieder nach einem kostenfreien Schnuppermonat für einen Euro im Monat Partner von Kravag Truck Parking werden können.

Zudem sollen sie eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten, wenn externe Lkw-Fahrer auf ihrem Gelände in ihren Fahrzeugen nächtigen, heißt es. In der Regel koste die Übernachtung acht Euro. Parkplatz-Anbieter würden vorab alle relevanten Informationen erhalten, um zu wissen welcher Fahrer sich mit welchem Fahrzeug auf dem Firmengelände konkret aufhält.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »