Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Volvo Trucks: Verkauf von Elektro-Verteiler ab 2019 geplant

Der Hersteller Volvo Trucks entwickelt einen Elektro-Nahverkehrs-Lkw auf Basis der E-Busse und will ab 2019 in Europa mit dem Verkauf beginnen. Die ersten Fahrzeuge sollen Unternehmensaussagen zufolge bereits 2018 von ausgewählten Kunden in Betrieb genommen werden.
Im Bereich Verteiler-Verkehr sieht Volvo Trucks Vorteile für die nächtliche Zustellung der Waren: Leiser und schneller soll dies per E-Lkw möglich sein. (Foto: Volvo Trucks)
Im Bereich Verteiler-Verkehr sieht Volvo Trucks Vorteile für die nächtliche Zustellung der Waren: Leiser und schneller soll dies per E-Lkw möglich sein. (Foto: Volvo Trucks)
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Bei dem jüngst von der schwedischen Stadt Stockholm in Zusammenarbeit mit der Königlich Technischen Hochschule durchgeführten Projekt „Off Peak City Distribution“ wurden die Auswirkungen des nächtlichen Warenverkehrs auf die Stockholmer Innenstadt untersucht. Da die Lkw nicht im Berufsverkehr mitfahren mussten, brauchten sie für die Ausführung ihrer Transportaufträge nur ein Drittel der sonst üblichen Zeit, so der Anbieter.
Lkw mit elektrischem Antrieb sind deutlich leiser und sauberer und eröffnen neue Möglichkeiten für den Logistikbereich. Es könnten mehr Transportaufträge bei Nacht ausgeführt werden, wodurch sich das Verkehrsaufkommen in den Stoßzeiten verringere, argumentiert der Hersteller.
„Mit dem Einsatz elektrisch angetriebener und leiserer Lkw für den Warenverkehr in Ballungsgebieten bewältigen wir mehrere Herausforderungen zugleich. Durch den Wegfall von störendem Lärm und Abgasen wird es möglich sein, auch in empfindlichen Stadtzentren zu verkehren. Zudem können die Transporte auch in weniger verkehrsreichen Zeiten durchgeführt werden, zum Beispiel spät abends oder bei Nacht", begründete Volvo Trucks Präsident Claes Nilsson den Schritt.
Die Technologie für die Lkw soll auf Lösungen basieren, die sich in den Elektrobussen von Volvo bewährt hätten. Außerdem will man auf Erkenntnissen aus dem Einsatz des 2010 vorgestellten Hybrid-Lkw aufbauen. Die Fahrzeuge selbst sieht der Hersteller als nur eine der Voraussetzungen für das Gelingen einer "weitreichenden Elektrifizierung".
"Wir arbeiten eng mit Kunden, Städten, Anbietern von Ladeinfrastruktur und anderen Akteuren zusammen, um die nötigen Rahmenbedingungen für elektrisch angetriebene Lkw zu schaffen“, erläuterte Jonas Odermalm, Leiter des Bereichs Produktstrategie für mittelschwere Nutzfahrzeuge bei Volvo Trucks. „Für uns besteht der erste Schritt darin, den städtischen Verteilerkehr vollständig zu elektrifizieren. Allerdings arbeiten wir auch an der Elektrifizierung anderer Transportbereiche. Dies ist erst der Anfang“, skizzierte Nilsson die weiteren Pläne.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung