Verteiler-Lkw: Update für DAFs LF-Baureihe

Der niederländische Hersteller DAF wertet seine Verteilerreihe "LF" mit Spritsparpaket und zum 1. November 2015 gesetzlich verpflichenden Sicherheitssystemen auf.
Gemäß Gesetz: Ab acht Tonnen verfügt der 2016er-LF über ein Paket aus Notbremsassistent, Auffahrwarner und Spurhalteassistent. Den Abstandstempomaten spendiert DAF "freiwillig". Foto: DAF
Gemäß Gesetz: Ab acht Tonnen verfügt der 2016er-LF über ein Paket aus Notbremsassistent, Auffahrwarner und Spurhalteassistent. Den Abstandstempomaten spendiert DAF "freiwillig". Foto: DAF
Johannes Reichel

Zum Modelljahr 2016 bekommt die Verteilerbaureihe von DAF unter anderem optimierte Antriebsstränge, ein neues Aerodynamik-Paket und eine größere Auswahl an Radständen und Kraftstofftanks. Dank der erweiterten Software und einer optimierten Thermik im Abgas-Nachbehandlungssystem habe der Kraftstoffverbrauch des Paccar PX-5-Motors mit 4,5 Litern (112 kW/152 PS bis 157 kW/213 PS) um bis zu fünf Prozent reduziert werden können, teilte der Hersteller mit. Der Paccar PX-7-Motor mit 6,7 Litern (164 kW/223 PS bis 231 kW/314 PS) ist jetzt optional auch mit AS Tronic-Automatikgetriebe mit zwölf Gängen erhältlich. Im Vergleich zum bestehenden 6-Gang-Getriebe ist damit ein höheres zulässiges Gesamtgewicht bis 32 Tonnen möglich.

Weiteres Highlight: Sieben neue Radstände bis 6,90 Meter stehen jetzt zur Auswahl. Damit sind Ladelängen über 9 Meter möglich. Der längere Radstand bietet Platz für Kraftstofftanks bis 1.240 Liter. Für die LF-Modelle 2016 mit Tageskabine wurden zudem neue Kabinenverkleidungen und Dachspoiler entwickelt. Der Dachspoiler ist für hohe und niedrige Aufbauten verfügbar. Das neue Aerodynamikpaket soll Kraftstoffeinsparungen von bis zu vier Prozent im Vergleich zum aktuellen Paket ermöglichen. Die neue Luftzufuhr direkt hinter der Kabine gewährleiste einen optimierten Luftstrom und ermögliche den Anbau optionaler Ausstattungsmerkmale, wie höhenverstellbare Dachspoiler, Kühlgeräte über der Kabine und Schlafeinheiten. Speziell für Kühltransporte könne die 2016er-Version des DAF LF nun in Kombination mit dem PACCAR PX-5-Motor mit einer Frigoblock-Generatorvorbereitung (wassergekühlt, 22,5 kW) bestellt werden.

Zudem bringt der Hersteller auch im LF optional die neuen LED-Schlusslichter, die es für die Baureihen "CF" und "XF" bereits gibt. Diese sollen den gesamten Lebenszyklus des Lkw überdauern und sind zudem energieeffizient. Ab der 2016er Version des LF werden die Fahrtenschreiberdetails nun auch im mittleren Display angezeigt. Das ermögliche es Fahrern, Fahrzeugtempo und Lenkzeiten effektiver im Auge zu behalten. Außerdem erscheine auf der Anzeige nun auch der nächste Inspektionstermin des Fahrzeugs. Je nach Fahrerkarte wechsle die Anzeige automatisch in die bevorzugte Sprache.

Die 2016er-Version des DAF LF (ab 8 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und mit luftgefederter Hinterachse) ist gemäß der zum 1. November 2015 greifenden gesetzlichen Pflicht mit einem Notbremsassistent-System (AEBS), einem Auffahrwarnsystem (FCW), einem Spurhalteassistent (LDWS) sowie als zusätzliche Leistung des Herstellers einem adaptiven Tempomaten (ACC) ausgestattet. In Notsituationen kann das AEBS automatisch die Bremsen betätigen, um eine Kollision zu vermeiden, oder deren Auswirkungen zu minimieren. Der adaptive Tempomat (ACC) passt die Geschwindigkeit des Lkws automatisch an die des vorausfahrenden Fahrzeugs an. Der Spurhalteassistent (LDWS) arbeitet mit einer Kamera hinter der Windschutzscheibe. Verlässt ein Lkw ohne Absicht seine Spur, so wird der Fahrer durch ein akustisches Signal gewarnt.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »