Verkehrsverlagerung: Neue SPC-Mitglieder

Die Imperial Reederei-Gruppe und Neska intermodal sind dem Short Sea Shipping Inland Waterway Promotion Center (SPC) beigetreten.
ist eine Non-Profit-Institution, deren Ziel es ist, Industrie, Handel und Speditionen für die Verkehrsträger mit Schwerpunkt Wasser, aber auch Schiene, zu sensibilisieren. Die Imperial Reederei-Gruppe ist mit ihren 22 Tochtergesellschaften an 20 Standorten vertreten. Die daraus resultierende flächendeckende Marktkenntnis in den verschiedenen Segmenten der Binnen-, Küstenmotor- und Seeschifffahrt soll das Kompetenznetzwerk des SPC bereichern, heißt es. Bei Neska intermodal handelt es sich um ein Containernetzwerk, das sechs trimodale Terminals entlang des Rheins betreibt, bündelt die intermodalen Aktivitäten für Imperial.
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »