Verkehrspolitik: GVN legt Positionspapier vor

Der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) bezieht anlässlich der niedersächsischen Landtagswahlen, die SPD und Grüne knapp für sich entscheiden konnten, in einem Positionspapier aktuell Stellung zu verkehrspolitischen Themen.

Das „GVN-13-Punkte-Papier“ bezieht sich dabei auf die Themenfelder Spedition, Logistik und Güterverkehr sowie Personenverkehr.

Unter anderem fordert der GVN darin die Realisierung der Autobahnen A20, A26 und A39, den vierstreifigen Ausbau der A2 sowie den Ausbau der Y-Trasse zwischen Hannover und Hamburg. Des Weiteren fordert der Verband die weitere aktive Beteiligung Niedersachsens am bundesweiten Feldversuch mit Lang-Lkw auf Basis der heute geltenden Gewichtsgrenzen. Angemahnt wird die Fortsetzung des prioritären Ausbaus von Lkw-Parkplätzen an Bundesfernstraßen Der GVN lehnt zudem konsequent jede Art von überzogenen Verkehrsbeschränkungen für Lkw durch Nacht- und Durchfahrverbote oder Umweltzonen, sei es temporär oder regional, ab

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »