Werbung
Werbung
Werbung

Vergabeverfahren für eHighway im Murgtal eröffnet

Damit ist das Pilotprojekt in Baden-Württemberg einen wichtigen Schritt weiter. Dort sollen ab Ende 2019 erstmals Oberleitungs-Lkw auf einer Bundesstraße fahren können.

(Foto: eWayBW)
(Foto: eWayBW)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

In Baden-Württemberg ist das Vergabeverfahren für den Bau der Oberleitungen entlang der B 462 eröffnet. Das Pilotprojekt eWayBW im unteren Murgtal hat damit eine weitere wichtige Hürde genommen.

Prof. Dr. Uwe Lahl, Ministerialdirektor im Ministerium für Verkehr, zeigte sich erfreut: „Es ist schön, dass dieses zukunftsweisende Projekt nun in die konkrete Umsetzungsphase geht und wir ab dem kommenden Jahr im Murgtal tatsächlich ein neues Kapitel Automobilgeschichte auf Bundesstraßen schreiben werden.“

Die soeben veröffentlichte Leistungsbeschreibung enthält sämtliche für den Bau der Oberleitungsinfrastruktur notwendigen Leistungen. Geplant sind drei Elektrifizierungsabschnitte mit einer Gesamtlänge von rund 5,7 Kilometern in jeder Fahrtrichtung. Die Vergabe des Bauauftrags soll bis spätestens Ende März 2019 erfolgen. Im Anschluss wird der künftige Auftragnehmer zunächst eine detaillierte Ausführungsplanung erstellen.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Juni 2019 beginnen und sind bis Oktober 2019 abzuschließen. Die sich daran anschließende Inbetriebnahme der Anlage ist derzeit mit vier Wochen veranschlagt, so dass die Baumaßnahme voraussichtlich im November 2019 abgeschlossen werden kann.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung