Ungarn: Zwei neue Gebrüder Weiss-Standorte

Das Logistikunternehmen eröffnet im Juni im ungarischen Zalaegerszeg und Pécs zwei neue Niederlassungen. Bis 2026 will der Logistiker rund 30 Millionen Euro in zusätzliche Kapazitäten investieren.

Gebrüder Weiss weitet seine Aktivitäten in Ungarn massiv aus. Im Bild der Gebrüder Weiss Standort in Budapest. Grafik: Gebrüder Weiss
Gebrüder Weiss weitet seine Aktivitäten in Ungarn massiv aus. Im Bild der Gebrüder Weiss Standort in Budapest. Grafik: Gebrüder Weiss
Daniela Kohnen

Gebrüder Weiss wächst in Ungarn und stärkt seine Marktstellung mit einem umfangreichen Investitionspaket von rund 30 Millionen Euro. Gleichzeitig sollen die Weichen für weiteres Wachstum für die nächsten fünf Jahren gestellt werden.

Ab Juni gehen dafür in Zalaegerszeg in Westungarn und Pécs in Südungarn) bereits zwei strategisch bedeutende Standorte in Betrieb, denn beide liegen an wichtigen Verkehrsverbindungen Richtung Süd- und Südosteuropa zum Adria-Korridor. Zusätzlich schließt das Unternehmen damit eine geografische Lücke in seinem ungarischen Netzwerk. Künftig könne das gesamte Serviceportfolio landesweit und aus einer Hand angeboten werden, hieß es. Bálint Varga, Landesleiter Gebrüder Weiss Ungarn:

„Die Sendungszahlen sind im letzten Jahr enorm gestiegen. Besonders der Bereich Home Delivery boomt. Hier konnten wir 2020 ein Wachstum von 80 Prozent gegenüber Vorjahr erzielen. Damit sind wir hierzulande Marktführer. Um der hohen Kundennachfrage nach Logistikleistungen flächendeckend mit bestem Service zu begegnen, werden wir unsere Logistikkapazitäten sukzessive ausbauen.“

So entstehen am Standort Györ auf 5.000 Quadratmetern neue Umschlags- und Logistikflächen, die bis 2024 fertiggestellt sein sollen. Zudem wird die Niederlassung Hajdúdorog Ende 2021 ins rund 30 Kilometer entfernte Polgár umgesiedelt und soll dort von einer rund dreimal so großen Logistikfläche als bisher profitieren.

Das Logistikunternehmen verändert zudem seinen größten ungarischen Standort. Bis 2023 sollen in Budapest auf 22.000 Quadratmetern neue Büro- und Logistikkomplexe errichtet werden. Das entspricht beinahe einer Verdoppelung der momentanen Gesamtfläche (23.000 Quadratmeter). Der Expansionskurs schlägt sich auch in steigenden Beschäftigtenzahlen mit 100 neu geschaffenen Arbeitsplätzen nieder: werden. Insgesamt sollen dann 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Gebrüder Weiss in Ungarn tätig sein.

Gebrüder Weiss ist bereits seit 1990 in Ungarn aktiv und weitet sein Serviceportfolio seither kontinuierlich aus. Bis Ende 2021 sorgen insgesamt sechs Standorte für Logistiklösungen nach Maß und eine landesweite Abdeckung mit kurzen Laufzeiten im Landtransport.

Außer auf Wachstum setzt das Logistikunternehmen auch auf Nachhaltigkeit und Nachwuchsausbildung. So soll im September 2021 ein duales Ausbildungsprogramm nach österreichischem Vorbild starten und im nächsten Jahr eine elektrische Fahrzeugflotte die Home Delivery-Zustellung in den Innenstädten von Budapest, Györ, Pécs, Zalaegerszeg und Szeged übernehmen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »