Werbung
Werbung
Werbung

Ungarn: Agility im BILK Budapest

Im Oktober hat Agility ein neues Logistikzentrum im „Budapest Intermodal Logistics Center" (BILK) eröffnet.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Das BILK ist direkt angebunden an die neue Budapester Ring-Autobahn M0 sowie den zentralen Container-Bahn-Terminal der Ungarischen Staatsbahn MÁV, wo 80 Prozent des ungarischen Containerverkehrs abgewickelt werden. Zudem gibt es Verbindungen zum Flughafen Ferihegy und dem Freihafen Budapest-Csepel. Mit der Neueröffnung setzt Agility die Expansion in den mittel- und osteuropäischen Märkten fort. Erst kürzlich hatte das Unternehmen den operativen Betrieb in Österreich, Slowenien und Polen aufgenommen. „Mit seinem gut ausgebauten Straßennetz und der zentralen Lage innerhalb der osteuropäischen Region ist Ungarn ideal geeignet für die grenzüberschreitende Distribution", glaubt Keith Mahoney, General Manager von Agility Ungarn. „Viele Automobilhersteller haben ihre Produktionsstätten in Ungarn errichtet, eine Industrie, in der Agility sehr gut etabliert ist", kommentiert Francesco Motka, Agility-Geschäftsführer Bereich Ost. „Auch die Pharma- und die High-Tech-Sektoren haben wir klar im Fokus", ergänzt er. (akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung