Ukraine: ÖBB Rail Cargo Group will Getreideexporte forcieren

Der Online-Marktplatz Grainlane soll Landwirtschaft, Handel, Verbraucher und Logistikanbieter verbinden und so den dringend notwendigen Getreideexport aus der Ukraine ankurbeln.

Auf der Schiene hat RCG bereits über 300.000 Tonnen Getreide aus der Ukrainne exportiert. (Foto: ÖBB/David Payr)
Auf der Schiene hat RCG bereits über 300.000 Tonnen Getreide aus der Ukrainne exportiert. (Foto: ÖBB/David Payr)
Christine Harttmann

Mit Partner V_labs startet die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) den virtuellen Marktplatz Grainlane für Getreideexporte aus der Ukraine. Damit will der Bahnlogistiker die derzeit durch die Seeblockade stockenden Getreideexporte aus der Ukraine beschleunigen. Seit Ausbruch des Ukraine-Konflikts hatte die Güterbahn-Tochter der Östereichischen Bundesbahn ihre Agrar-Transporte aus der Ukraine verstärkt. Zusätzlich setzt das Unternehmen, das bis Ende Juni bereits ein Gesamtvolumen von knapp 330.000 Tonnen transportiert hat, auf digitale Lösungen, um den Agrar-Handel auf dem Landweg anzukurbeln.

Grainlane-Marktplatz für Agrarprodukte

Gemeinsam mit dem Open Innovation Team der ÖBB-Holding und dem externen Company-Building Partner V_labs hat RCG dafür den Online-Markplatz Grainlane entwickelt – ein offenes und transparentes Tool für den Agrar-Handel. Der Marktplatz soll ukrainische Landwirt:innen mit Händlern, Verbrauchern und Logistikanbietern verbinden. Mit nur wenigen Klicks, so beschreibt die Güterbahn-Tochter der ÖBB, können detaillierte Getreideangebote – inklusive Angaben zu Proteingehalts, Anbaumethode oder anderem – und Getreidegesuche erstellt werden. Nach einem erfolgreichen Match können Kontaktinformationen getauscht und schließlich auch Transportanfragen gestellt werden. Grainlane bilde damit die Basis für einen florierenden Markt zwischen ukrainischen Produzenten und europäischen oder afrikanischen Abnehmern und Händlern, die vor dem Krieg oft keine Geschäftsbeziehung hatten.

Aktuell über 61.000 Tonnen Agrar-Produkte im Angebot

Für alle Interessenten ist Grainlane kostenlos. Abrufbar ist der Marktplatz und unter www.grain-lane.com. Laut RCG verzeichnet er bereits über 600 User. Aktuell werden dort demnach 64.000 Tonnen Agrar-Produkte angeboten: von Weizen über Soja bis hin zu Trockenmais. Über ein Partnernetzwerk können optional auch Transportangebote eingeholt werden.

Hintergrund

Seit Beginn des Ukraine-Krieges steht die Weltwirtschaft und vor allem der Agrarhandel vor beispiellosen Herausforderungen. Mehr als 20 Millionen Tonnen Getreide hängen in der Ukraine fest. Bisher wurden die Bestände über den Seeweg exportiert, der nun blockiert ist. Dies hat verheerende Auswirkungen auf die gesamte Versorgungssicherheit – immerhin haben weltweit 50 Prozent des Sonnenblumenöls, 15 Prozent des Maises und 12 Prozent des Weizens ihren Ursprung in der Ukraine. Allen voran Afrika ist stark abhängig von den Exporten.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »