Werbung
Werbung
Werbung

Übernahme: Neska gehört jetzt zu HSK

Mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Juli 2015 hat die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) die Geschäftsanteile des Logistikdienstleisters Neska vollständig erworben.
(Foto: HSK)
(Foto: HSK)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Bis dato hatte Imperial Logistics die jetzt übernommenen Geschäftsanteile gehalten. Das Bundeskartellamt und die Bezirksregierung Köln haben die Transaktion genehmigt. HGK, die zuvor bereits 35 Prozent der Anteile der Neska Schiffahrts- und Speditionskontor GmbH (Neska) hielt, ist damit alleiniger Gesellschafter. Neuer Vorsitzender der Geschäftsführung ist Volker Seefeldt.

Horst Leonhardt, Sprecher des Vorstandes der HGK: „Mit ihren vielfältigen Dienstleistungen in der Massengutlogistik und im kombinierten Verkehr ist die Neska ein Unternehmen, das hervorragend zur HGK und ihren Beteiligungen passt. Gemeinsam stärken wir unsere bestehenden Geschäfte in den Häfen, in der Binnenschifffahrt und im Schienengüterverkehr und schaffen die Basis für weiteres Wachstum.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung