Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Zum 1. April 2008 hat die TX Logistik AG mit Sitz in Bad Honnef die Verbindung im kombinierten Verkehr zwischen Herne (Westfalen) und Melzo (Mailand) aufgenommen. Das private Eisenbahnverkehrsunternehmen startet mit fünf Rundläufen pro Woche. Einer der Nutzer dieser neuen Relation ist die europaweit tätige Logistikgruppe Trans-o-flex, die von Melzo aus Kunden östlich und südöstlich von Mailand bedient. Transportiert werden Trailer, Container und Wechselbrücken, die mit Massen- und Konsumgütern beladen sind. TX Logistik will für die gesamte Strecke eine durchgängige Traktion mit neuen Siemens-Multisystem-Lokomotiven leisten. Auf italienischer Seite werden die TX-Loks durch die Schwestergesellschaft SerFer geführt. Bei wöchentlich fünf Rundläufen werden pro Jahr 15.000 Lkw-Fahrten zwischen Herne und Melzo auf die Schiene verlagert. Geplant ist, dass der Zug künftig in Basel einen Zwischenstopp einlegt. Die neue Verbindung ist in das Geschäftsfeld TX Cargostar intermodal integriert, mit dem Transporte mehrerer Kunden auf gleichen Relationen gebündelt werden sollen. Umgesetzt wird das Modell auf den Strecken Herne – Verona, Stockholm/Lübeck – Verona und Padborg – Verona. TX Logistik wurde 1999 als privates Eisenbahnverkehrsunternehmen gegründet und konzentriert sich beim Transport auf den Nord-Süd-Korridor über die Alpen. Der Marktanteil in Deutschland beläuft sich auf zwei Prozent. Seit 2005 gehört TX Logistik zu 51 Prozent der Trenitalia, einer Tochtergesellschaft der italienischen Staatsbahn. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung