Werbung
Werbung
Werbung

Truck Trial: HS-Schoch-Hardox siegt in Deis-Brück

Bei überwiegend schönem und trockenem Wetter im rheinland-pfälzischen Dreis-Brück gingen am 6. und 7. Juli 2019 beim dritten Lauf zur Truck-Trial-Europameisterschaft in der Königskategorie, den Vier-Achsern, neben HS-Schoch-Hardox auch noch vier weitere Teams, darunter der Titelverteidiger Team Reicher aus Österreich an den Start.

Das Team HS-Schoch-Hadox im Einsatz | Foto: HS-Schoch
Das Team HS-Schoch-Hadox im Einsatz | Foto: HS-Schoch
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Auf einem sehr gemischten Untergrund – von lose über fest, über stark bewachsen bis hin zu Lavagestein war alles dabei. Beste Voraussetzungen für einen spannenden Lauf. Zwar konnte das HS-Schoch-Hardox-Truck-Trial-Team mit Teamchef/Fahrer Marcel Schoch und Beifahrer Johnny Stumpp bereits am ersten Tag in Führung gehen, jedoch mussten sie jede einzelne Sektion an einem Kopf an Kopf Rennen mit Team Reicher bestehen und verteidigen. Trotz dem tückischen Eifeler Lavaboden ging der MAN-Vier-Achser von HS-Schoch unbeschadet aus dem Gelände als Sieger hervor

Mit acht Punkten Vorsprung auf Platz 2 und 16 Punkten Vorsprung auf Platz 3 amtierender Europameister, Team Reicher) belegen das Duo Schoch/Stumpp den ersten Platz in der Gesamtwertung. Das Ziel des 9. EM-Titels ist weiterhin fest im Blick.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung