Werbung
Werbung
Werbung

Truck-Grand-Prix: Steffi Halm fährt für Schwaben-Truck

Auf dem 33. ADAC-Truck-Grand-Prix am Nürburgring vom 29. Juni bis 1. Juli unterstützt Nutzfahrzeugvermieter Pema das Iveco-Team Schwaben-Truck als Sponsor. In diesem Jahr am Steuer: Pilotin Steffi Halm.
Foto: Iveco
Foto: Iveco
Werbung
Werbung
Anna Maria Schmid

Die 33-jährige Steffi Halm hat das Cockpit für die nächsten zwei Jahre von Gerd Körber übernommen, wie Pema mitteilt. Er hatte sich 2017 mit seinem 30. Truck-Grand-Prix am Nürburgring als aktiver Fahrer aus der Eifel verabschiedet. Der 55jährige wurde dreimal Europameister.

In der vergangenen Saison stand Halm noch beim Reinert-Team unter Vertrag, für das sie den vierten Platz in der Truck-Europameisterschaft erreichte. Für die in Herrenberg geborene Schwäbin ist es bereits das siebte Jahr in der FIA European Truck Racing Championship. Ihre ersten Erfahrungen sammelte sie in einem tankpool24-Mercedes von MB-Motorsport. In den folgenden beiden Jahren startete sie im Coupe de France Camions mit einem MAN des Lion-Teams aus Lyon. Hier gewann die junge Deutsche als erste Frau auch das Französische Truckracing-Championat.

Ab 2015 fuhr Halm für das Team Reinert-Racing. In Most stand sie in ihrem ersten Jahr erstmals in ihrer Truckracing-Karriere auf dem Podium. Eine Woche später landete sie auf dem Hungaroring ihren ersten Sieg. 2016 bildete die gelernte Diplom-Verwaltungswirtin mit Ellen Lohr das erste reine Frauen-Team im Truckracing.

2018 nimmt das Team Schwabentruck bereits zum zweiten Mal an der kompletten Europameisterschaft teil. An den damit verbundenen Kosten beteiligen sich die Sponsoren. "Ohne die Unterstützung der Pema, die uns auch in sehr schwierigen Zeiten immer zur Seite stand, gäbe es Schwabentruck heute wahrscheinlich nicht mehr", sagt Schwaben-Truck Team-Manager Wilfried Schmid.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung