Werbung
Werbung
Werbung

Truck-Grand-Prix: Kiss baut Vorsprung aus

Mit zwei Start-Ziel-Siegen konnte der EM-Titelverteidiger Norbert Kiss beim ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring seine Führung in der FIA European Truck Racing Championship 2015 weiter ausbauen.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Der Ungar Norbert Kiss fährt seinen Konkurrenten in der aktuellen EM-Saison weiter davon. Mit zwei Siegen in den Wertungsrennen 1 und 3 sowie mit EM-Punkte bringenden Platzierungen in den beiden anderen FIA-Rennen des Wochenendes am Ring, bei denen laut Reglement die ersten Acht des Vorrennens jeweils in umgekehrter Reihenfolge an den Start gehen, ging der MAN-Pilot einmal mehr als fleißigster Punktesammler aus dem fünften EM-Lauf nach Hause. Nach dem gelungenen Einstieg von Steffi Halm mit dem zweiten Truck von Reinert Racing am Wochenende zuvor im französischen Nogaro setzte die 31-Jährige ihre gute Serie in den ersten drei Rennen am Nürburgring fort und kam wieder jeweils wieder in die Punktewertung. Bis ganz nach vorne aufs Siegerpodest reichte es allerdings bis dato nicht. Vielleicht hatte sich Halm dann beim letzten Rennen ein wenig zu viel vorgenommen. Nach Start aus der zweiten Reihe krachte sie gleich in der ersten Kurve mit ihrem Nebenmann Jochen Hahn zusammen. Danach ging bei ihr gar nichts mehr und auch Hahn konnte in der Box seinen MAN nicht mehr für das Rennen fit bekommen.

Für Jochen Hahn war das Ausscheiden besonders bitter, da er auf Kiss am Ringwochenende in den drei Rennen zuvor in der EM-Gesamtwertung weiter an Boden verloren hatte. Mittweile kommen der Tscheche David Vrsecky, für den es Ring ziemlich gut lief, und der spanische Erzrivale vergangener Tage Antonio Albacete, der das zweite Rennen souverän gewann, dem mehrmaligen EM-Titelträger Hahn bedenklich nahe. Vrseckys Teamkollege Adam Lacko schlug sich ebenfalls beim Truck-Grand-Prix wacker. Aber auch sein Abstand zu Kiss ist wieder einmal ein Stückchen größer geworden.

EM-Gesamtwertung nach dem 5. EM-Lauf am Nürburgring:

1. Norbert Kiss (MAN/Ungarn) 319 Punkte
2. Adam Lacko (Freightliner/Tschechien) 248 Punkte
3. Jochen Hahn (MAN/Deutschland) 225 Punkte
4. David Vrsecky (Freightliner/Tschechien) 198 Punkte
5. Antonio Albacete (MAN/Spanien) 191 Punkte
6. René Reinert (MAN/Deutschland) 123 Punkte
7. Anthony Janiec (MAN/Frankreich) 93 Punkte
8. Gerd Körber (Iveco/Deutschland) 76 Punkte
9. Ellen Lohr (MAN/Deutschland) 44 Punkte
10. Steffi Halm (MAN/Deutschland) 38 Punkte

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung