Truck-Grand-Prix: Heißes Wochenende am Ring

Vom 18. bis 20. Juli fand am Nürburgring wieder der Höhepunkt der aktuellen Truckrace-EM statt. Transport war wieder mit einem eigenen Stand vor Ort.

Bei hochsommerlichen Temperaturen und am Ende schwüler Gewitterluft fand der ADAC Truck-Grand-Prix 2014 am Nürburgring statt. Der Höhepunkt der diesjährigen Truckrace-Europameisterschaft war diesmal besonders spannend, da sich in diesem Jahr zu den Dauerrivalen Jochen Hahn aus Deutschland und Antonio Albacete aus Spanien der Ungar Norbert Kiss dazugesellte. Während es für Kiss, der bis dahin in der EM-Wertung vorn lag, und den Titelverteidiger Hahn unfallbedingt in der Eifel in diesem Jahr nicht so gut lief, liegt nun Albacete nach fünf der in diesem Jahr insgesamt neun Rennwochenenden vorn.

Entschieden ist freilich zwischen den Drei noch nichts. Es bleibt also wohl bis zum letzten Rennen alles noch ziemlich spannend.

Mehr als 200 Gäste folgten am Abend des ersten Renntages der Einladung der Zeitung Transport und deren Schwesterzeitschrift Logistra zur großen Party auf dem Stand des Münchner HUSS-VERLAGS. Für die richtige Stimmung zum Abschluss sorgte die Livemusik der Rockband SIX. Die Band aus Brandenburg bot eine mitreißende Mischung aus eigenen deutschsprachigen Rockstücken und Cover-Versionen von Prince bis Rammstein. Zwischen den Bandauftritten bot sich genügend Zeit zu launigen Gesprächen. Erst nach Mitternacht wurden die letzten Lichter ausgemacht.

Mehr über den diesjährigen Truck-Grand-Prix erfahren Sie in der kommenden Ausgabe der Zeitung Transport.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »