Werbung
Werbung
Werbung

Transport Market Monitor: Preisdruck in der Branche

Die 31. Ausgabe des Transport Market Monitors belegt einen Rückgang der Transportpreise im 1. Quartal 2017 um neun Prozent gegenüber dem 4. Quartal 2016.
(Foto: T. Pietsch)
(Foto: T. Pietsch)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Gegenüber dem 1. Quartal 2016 beziffert sich der Rückgang auf sechs Prozent. Zugleich stieg der Kapazitätsindex gegenüber dem Vorquartal um über 20 Prozent auf 112,8 Punkte. Im Vergleich zum 1. Quartal 2016 waren es 1,8 Prozent mehr. Um zehn Prozent legte der Dieselpreis zu. Diese drei Kernaussagen des von Transporeon und Capgemini Consulting herausgegebenen Berichts zeigen, dass die Marktsituationen für Spedition im Landverkehr im 1. Quartal 2017 schwierig war. Das bestätigte auch Ralph Schneider-Maul, Leiter des Bereichs Supply Chain Management bei Capgemini Consulting in der DACH-Region: „Die auf dem Markt erzielten Preise waren außergewöhnlich niedrig. Der realisierte Transportpreis lag kaum über dem mitten in der Wirtschaftskrise in 1. Quartal 2009 erreichten Preis, und da der Dieselindex zurzeit beinahe 40 Prozent über dem von 1. Quartal 2009 liegt, lag der tatsächliche Preis, den die Speditionen erzielten, noch darunter.”

Und Peter Förster, Geschäftsführer bei Transporeon, ergänzte: „Obwohl Treibstoffe immer teurer werden, sind die Transportpreise in den ersten Monaten des Jahres weiter gefallen. Dies verdeutlicht den hohen Wettbewerbsdruck in der Branche angesichts nicht voll ausgelasteter Kapazitäten zu Jahresbeginn. Anhaltend niedrige Transportpreise können aber auch ein Beleg für eine wachsende Effizienz im Transportsektor sein, die beispielsweise durch moderne Technologien und Cloud-basierte Lösungen erreicht wird.“

Dass laut der Analyse der European Trade Flow Index (ETFI), der als Kennzahl für das Volumen des Handels mit Waren und Dienstleistungen, im 1. Quartal 2017 e auf einem hohen Niveau verblieb, kann immerhin als positiv gewertet werden.

In der vierteljährlich erscheinenden Publikation werden die Entwicklungen des Transportmarktes der letzten drei Monate dargestellt und weitere Marktthemen diskutiert. Alle Indizes des Reports basieren auf der Logistikplattform Transporeon mit einem jährlichen Transportvolumen von über zwei Milliarden Euro (verschiedene Lkw-Typen, hauptsächlich FTL und LTL) in allen europäischen Ländern. Capgemini Consulting erhebt und analysiert die Daten aus der anonymisiert aus der Plattform erhoben und analysiert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung