Werbung
Werbung
Werbung

Transport Logistic: Orbcomm hält Transporte unter Kontrolle

Orbcomm zeigt Neuheiten auf der Transport Logistic 2019: Lkw-, Fahrer- und Fahrtenschreiber-Management, HACCP-konforme Temperaturschreiber sowie neue All-in-One-Ladungssensoren und –Trackingsysteme.

Mit der Tracking-Lösung CT 3000 streckenbasierten Monitoring von Drittanbieter-Behältern und –Containern möglich | Foto: Orbcomm
Mit der Tracking-Lösung CT 3000 streckenbasierten Monitoring von Drittanbieter-Behältern und –Containern möglich | Foto: Orbcomm
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Die offene und skalierbare Orbcomm-Telematikplattform fahrerorientierte Kabinengeräte auf Android-Basis mit der Tracking-Hardware BT 500 und dem Backend-Reporting der Software FleetManager. Flottenbetreiber können damit nicht nur individuelle Fahrtenschreiberregeln, sondern auch länderspezifische Arbeitsgesetzvorgaben einhalten. Unter anderem bietet die Lösung Funktionen wie Echtzeit-Tachometerdaten, automatisierte Downloads, Fahrverstoßauswertungen, Fahrerleistungsbewertungen, Sicherheitsberichte/-analysen, fahrzeugspezifische Navigation, Auftragsdisposition, Dokumenten-Scanning, Echtzeitortung, Kraftstoffmanagement und Wartungsmanager.

Mit dem Temperaturschreiber Euroscan X3 und dem HACCP-konformen Kommunikationsmodul Euroscan MX2 erhalten Unternehmen eine Lösung zum Sichern ihrer Kühlketten-Compliance. Beide Geräte ermöglichen die Überwachung der Transportkälte und Kühlkettenwartung. Sie sind nach GAMP 5 zertifiziert, der MX2 erfüllt auch die HACCP-Anforderungen (Hazard Analysis and Critical Control Points).

Die neue solarbetriebene Geräteserie GT 1200 für Anhänger und Container bietet mehrere Sensoroptionen, Mobilkommunikation und optionale Satellitenverbindungen. Das integrierte Solarmodul kann auch ohne direkte Sonneneinstrahlung sehr schnell aufgeladen werden.. Dank neuen Designs lassen sich die Geräte vertikal und horizontal an allen Anlagentypen installieren und schnell in Betrieb nehmen.

Mit der neuen Tracking-Lösung der Serie CT 3000 erhalten Spediteure und Häfen eine flexible und kostengünstige Möglichkeit zum kontinuierlichen wie streckenbasierten Monitoring von Drittanbieter-Behältern und -Containern. Für valide Daten wie Standort, Status, Leistung und Laderaumtemperatur unterstützen sie eingebaute und externe Sensoren ebenso wie Mobilfunkverbindungen und drahtlose Technologien. Erhältlich ist die neue Serie in zwei Versionen: Der CT 3000 wird fest installiert, während der CT 3100 über Magnete vorübergehend angebracht wird.

Halle A3, Stand 622

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung