Werbung
Werbung
Werbung

Transport Logistic 2019: Dako stellt automatisierte Tourenplanung vor

Bei Dako steht die überarbeitete Telematikplattform TachoWeb im Mittelpunkt der Transport Logistic. Entwickelt wurde unter anderem eine automatisierte Tourenplanung.

Der Smart Planner von Dako benötigt lediglich Kundenadressen und die Angabe der entsprechenden Fahrzeuge für eine automatisierte Tourenoptimierung. | Bild: Dako
Der Smart Planner von Dako benötigt lediglich Kundenadressen und die Angabe der entsprechenden Fahrzeuge für eine automatisierte Tourenoptimierung. | Bild: Dako
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann
(erschienen bei LOGISTRA von Tobias Schweikl)

Die Dako GmbH zeigt auf der Transport Logistic 2019 (4. bis 7. Juni, München) als Highlight die komplett überarbeitete Version 6.0 der Telematikplattform TachoWeb. Neben der verbesserten Usability und Neuerungen, wie intelligenten Filterfunktionen wurde das System vor allem um eine vollautomatische Tourenplanung erweitert.

Dieser sogenannte „Smart Planner“ benötigt lediglich Kundenadressen, die etwa durch einen Excel-Import bereitgestellt werden, und die Angabe der entsprechenden Fahrzeuge. Weiter können Nutzer entscheiden, ob die Touren bestimmte Zeitfenster erfüllen sollen und wie die Höchstdauer einer Tour sein darf.

Gibt man diese Daten ein, startet die Berechnung. Im Ergebnis entstehen Touren, mit denen alle Kunden effizient beliefert werden können. Mit den so erstellten Rahmentouren ist bereits ein Großteil der Arbeit getan, der Disponent kann bei Bedarf noch Feinjustierungen vornehmen. 

Das Unternehmen weist auch darauf hin, dass TachoWeb-Kunden auch den neuen Smart Tachograf DTCO 4.0 bereits per Remote Download auslesen können. Der neue Digitacho ist ab dem 15. Juni 2019 Pflicht für neue Lkw. Ebenfalls präsentiert werden die weiterentwickelte App-Welt und Lösungen für das Sendungsmanagement.

„Unser Ziel ist es, Disponenten, Fuhrparkmanager und Fahrer an allen Punkten der Transportkette digital zu vernetzen und zu unterstützen“, so Christian Weiß, Vertriebsleiter des Unternehmens.

In der Fahrer-App DAKO drive können diese etwa selbst ihre Lenk- und Ruhezeiten im Blick behalten. Darüber hinaus stellt die App Fahrern alle auftragsrelevanten Daten aus dem TachoWeb zur Verfügung, die sie ähnlich dem Checklisten-Verfahren abarbeiten können. Weiterhin erhalten sie Funktionen, wie digitale Unterschrift, Aufgaben- und Fotodokumentation für die mobile Auftragsbearbeitung.

Halle A3, Stand 201/302

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung