Transport Forum: Haupt- und Subunternehmer im Mittelpunkt

Unter dem Titel „Subunternehmer – Partnerschaften für den gemeinsamen Erfolg“ referierten und diskutierten Experten und Branchenvertreter auf dem Transport Forum am 10. und 11. November 2016 in Werlte, über die optimalen Voraussetzungen für Win-win-Partnerschaften zwischen Haupt- und Subunternehmen in der Transportlogistikbranche.
Foto: HUSS-VERLAG/Anne Vornehm
Foto: HUSS-VERLAG/Anne Vornehm
Torsten Buchholz

Insgesamt rund 45 Teilnehmer zählte die von der Zeitung Transport organisierte und von Transport-Chefredakteur Torsten Buchholz moderierte Fachveranstaltung im KRONE TrailerForum in Werlte, die in dieser Form zum ersten Mal stattfand.

Nach der Begrüßung durch Gero Schulze Isfort, Geschäftsführer Fahrzeugwerk Bernard KRONE und geschäftsführender Direktor der KRONE-Nutzfahrzeuggruppe, ging es in den Vorträgen unter anderem um das effiziente Management von gemischten Haupt-/Subunternehmerfuhrparks durch einen externen Dienstleister (Marius Krause, Leiter Key Account Management, TÜV SÜD Auto Service, München), um die Optimierung von gemischten Fuhrparks durch Telematikintegration (Bernd Stiebe, Leiter Business Development, kasasi, Kempten), um die finanzielle Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen Haupt- und Subunternehmer (Marco Reichwein, Vorsitzender der Geschäftsführung, EURO-Leasing/MAN Financial Services, Sittensen) sowie um spezielle Angebote seitens der Nutzfahrzeugindustrie für Subunternehmer und um die Unterstützung bei der Sicherung von Qualitätsstandards in gemischten Fuhrparks (Ingo Geerdes, Head of Key Account Management, KRONE FLEET, und Geschäftsfüher, KRONE USED, Werlte).

Ein Beispiel für die gelungene und bereits seit Jahrzehnten bestehende Zusammenarbeit von Hauptunternehmer und Subunternehmer zeigte sich in der anschließenden Diskussionsrunde mit Matthias Rudolph, Abteilungsleiter Landverkehre bei der Spedition ZUFALL in Göttingen, und der Transportunternehmerin Dagmar Zumwinkel-Meininger aus Bad Soden-Allendorf.

Einen aktuellen Einblick der selbstständigen Unternehmer und Subunternehmer aus der KEP-Branche bot der Vorstand des Bundesverbands der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP), Andreas Schumann, in seinem Statement, das auf die weitgehenden Veränderungen des Marktes und die Konsequenzen für kleine und mittelständische Transportdienstleister hinwies.

Am Vormittag des zweiten Tages des Transport Forums ging es um die rechtlichen und versicherungsrelevanten Aspekte des Verhältnisses zwischen Haupt- und Subunternehmen, um Haftungsfragen im Zusammenhang mit dem Mindestlohngesetz, um Auswirkungen der neuen ADSp (Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen) und um Tipps für die Vertragsgestaltung zwischen Haupt- und Subunternehmen. Referent war der Rechtsanwalt Axel Salzmann, Leiter des KRAVAG Kompetenzzentrums Straßenverkehrsgewerbe und Logistik in Hamburg.

Abgerundet wurde das Programm durch eine Werksführung durch die Produktionsstätten des Fahrzeugwerks Bernard KRONE am Standort Werlte in unmittelbarer Nähe des Tagungsortes. Die Teilnehmer erhielten hier Einblick in die Prozesse bei einem führenden europäischen Trailerhersteller.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »