Transporeon: Trimble kauft Ulmer Logistik-IT-Firma

Erst vor drei Jahren war Transporeon vom Londoner Finanzinvestor Hg übernommen worden, jetzt geht das Logistik-IT-Unternehmen für knapp 1,9 Milliarden Euro an Trimble.

Transporeon wird Teil des US-Unternehmens Trimble. (Symbolbild: Worawut / Fotolia)
Transporeon wird Teil des US-Unternehmens Trimble. (Symbolbild: Worawut / Fotolia)
Redaktion (allg.)
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Erneuter Eigentümerwechsel für Transporeon: Das Ulmer Logistik-IT-Unternehmen geht für 1,88 Milliarden Euro an das US-amerikanische Technologieunternehmen Trimble. Das gab Trimble spät am 12. Dezember in einer Pressemitteilung bekannt. Zuvor war der Anbieter einer Cloud-basierten Transport Management Plattform seit 2019 im Besitz des Londoner Finanzinvestors Hg gewesen – und hatte mit zahlreichen Zukäufen auf sich aufmerksam gemacht. Im August war zuletzt etwa der Carbon-Visibility-Spezialist akquiriert worden.

Schnell wachsendes Transport-Netzwerk

Transporeons Software-Plattform bietet nach Firmenangaben modulare Anwendungen für ein internationales Netzwerk von 145.000 Spediteuren und 1.400 Verladern sowie Warenempfängern an und verfügt über eine integrierte Suite mit Sourcing- Planungs-, Ausführungs- und Monitoring-Tools. Über die Integration von mehr als 3.000 ERP- und Transport Management-Systemen habe der Anbieter ein dichtes Netzwerk aufgebaut, über das 2022 25 Millionen Transporte organisiert worden seien, so Trimble zum Hintergrund der Übernahme. Als weiteren Grund für die Akquise von Transporeon nannte Trimble die Rentabilität und den schnellen Wachstum des im Jahr 2000 gegründeten Unternehmens.

„Transporeon ist ein führender Marktteilnehmer mit einem großen gesamten adressierbaren Markt, profitablem Wachstum und einer Plattform, die die vernetzte Supply Chain-Infrastruktur in den Fokus stellt. Alles davon passt sehr gut zu Trimbles ,Connect & Scale‘-Strategie“, sagt Rob Painter. CEO von Trimble.

Unter der Führung von Stephan Sieber und seinem Managementteam habe Transporeon zuletzt eine rapide steigende Netzwerkverdichtung erlebt, so Painter weiter.         

„Diese Transaktion wird uns die Plattform geben, um das, was wir geschaffen haben, auf das nächste Level zu bringen, indem wir unsere starke europäische Plattform mit Trimbles nordamerikanischer, auf Carrier fokussierter Plattform vereinen“, so Transporeon-CEO Stephan Sieber.  

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »