Werbung
Werbung
Werbung

trans-o-flex baut Erdgasflotte deutlich aus

Der Schnell-Lieferdienst trans-o-flex unterstützt seine Subunternehmer bei der Anschaffung umweltfreundlicher Fahrzeuge. Damit sichert das UNternehmen die Lieferfähigkeit auch bei Fahrverboten und spart zugleich Kosten ein.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Der Schnell-Lieferdienst trans-o-flex baut die Flotte seiner besonders umweltfreundlichen Lieferfahrzeuge konsequent aus. Mit Hans-Peter Exner, Geschäftsführer der TKD Güterkraftverkehr Bochum GmbH, setzt ein weiterer Frachtführer jetzt 23 Erdgasfahrzeuge für die Auslieferung ein. Damit steigt die Gesamtzahl der mit Erdgas betriebenen Lieferwagen im bundesweiten Netz von trans-o-flex auf mehr als 50, bis zum Jahresende sollen mehr als 100 solcher sauberen und leisen Fahrzeuge im Auftrag des Weinheimer Logistik-dienstleisters fahren. Die eingesetzten Transporter vom Typ Iveco Daily und Mercedes Sprinter stoßen keinerlei Feinstaubpartikel aus und können deshalb auch bei entsprechenden Fahrverboten eingesetzt werden. Zudem erfüllen sie problemlos die ab 2010 in Kraft tretenden strengen Grenzwerte für Stickoxid. Den Kunden könne man so garantieren, dass ihre Empfänger gleichzeitig sicher, leise und sauber beliefert werden. Der Preis für Erdgas liegt wegen eines bis zum Jahr 2020 festgelegten, besonders geringen Mineralölsteuersatzes um rund 30 Cent pro Liter unter dem von Diesel.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung