Werbung
Werbung
Werbung

Trailerhersteller: Kofferwerk von Schmitz Cargobull erhält Preis

Das Kofferwerk Vreden von Schmitz Cargobull hat im Rahmen eines Benchmark-Wettbewerbs den „Manufacturing Excellence Award 2017“ als Gesamtsieger gewonnen.
Freuen sich über den Gesamtsieg: Andreas Schmitz, Vorstandsvorsitzender Schmitz Cargobull AG (7.v.l.), Michael Timmermann, Werksleiter Schmitz Cargobull Werk in Vreden (3.v.r.) und ihre erfolgreiche Mannschaft. Foto: Schmitz Cargobull
Freuen sich über den Gesamtsieg: Andreas Schmitz, Vorstandsvorsitzender Schmitz Cargobull AG (7.v.l.), Michael Timmermann, Werksleiter Schmitz Cargobull Werk in Vreden (3.v.r.) und ihre erfolgreiche Mannschaft. Foto: Schmitz Cargobull
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Mit dem „Manufacturing Excellence Award 2017“ werden seit 2004 Unternehmen ausgezeichnet, die durch innovative und kreative Lösungen den Wirtschaftsstandort Deutschland und die internationale Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken. Wissenschaftlich begleitet von der TU Berlin und unter Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums haben sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Unternehmen dem Benchmark-Wettbewerb gestellt. Als Gesamtsieger nahmen stellvertretend für die rund 2.000 Beschäftigten am Standort Vreden Andreas Schmitz, Vorstandsvorsitzender von Schmitz Cargobull, und Werksleiter Michael Timmermann den Award und die Urkunde bei der Preisverleihung in Berlin entgegen.

Vorrangiges Ziel des Manufacturing-Excellence-Gedankens ist die Förderung der branchenübergreifenden Zusammenarbeit zur Schaffung eines Netzwerkes zur Kommunikation für Experten aus Wissenschaft und Praxis. Innovative und kreative Lösungen sollen nicht nur die internationale Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken, sondern gerade im ganzheitlichen Zusammenspiel den Standort Deutschland.

„Das Schmitz-Cargobull-Werk Vreden ist über alle Bereiche exzellent aufgestellt und setzt mit seiner Verbesserungsfähigkeit Maßstäbe. Trotz der sehr erfolgreichen Marktperformance wird jeder Bereich kontinuierlich hinterfragt“, so die Jury.

Die umfassende Auditierung in insgesamt 16 Kategorien und das Feedback der Experten liefern stets neue Erkenntnisse für weitere Schritte auf dem Weg zu mehr Exzellenz in der Produktion. Andreas Schmitz: „Der Teamgeist, die aktive Mitgestaltung und das Bewusstsein zur ständigen Verbesserung der Produktionsprozesse werden im Werk Vreden gelebt.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung