Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Trailer: Krone investiert in Forschung und Technik

Die Krone Gruppe investiert 15 Millionen Euro in ein neues Validierungszentrum für Nutzfahrzeuge, Landmaschinen und Achsen. Schwerpunkt ist auch das autonome Fahren.
 (v.l.n.r.) Ludger Tieke (Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung und Liegenschaften Stadt Lingen), Dr. Josef Horstmann, Geschäftsführer Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG, Konstruktion & Entwicklung), Oberbürgermeister Dieter Krone und Bernard Krone vor der Luftaufnahme des Industrieparks Lingen. (Foto: Stadt Lingen)
(v.l.n.r.) Ludger Tieke (Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung und Liegenschaften Stadt Lingen), Dr. Josef Horstmann, Geschäftsführer Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG, Konstruktion & Entwicklung), Oberbürgermeister Dieter Krone und Bernard Krone vor der Luftaufnahme des Industrieparks Lingen. (Foto: Stadt Lingen)
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl
Die Krone Gruppe investiert im Industriepark Lingen (Ems) rund 15 Millionen Euro in ein neues Validierungszentrum. Auf etwa 13 Hektar sollen dort künftig Nutzfahrzeuge, Landmaschinen und Achsen getestet werden. „Wir haben uns dazu entschieden, unsere Validierungsaktivitäten innerhalb der Krone Gruppe zu bündeln. Somit werden wir ein Zentrum errichten, in dem wir die technische Absicherung aller Krone Produktentwicklungen vornehmen oder auch länderspezifische Homologationen von Fahrzeugen und Maschinen abwickeln“, so Bernard Krone, geschäftsführender Gesellschafter der Gruppe. Ein weiteres Themenfeld sei das autonome Fahren. Innerhalb der verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Gruppe gebe es Schnittstellen, so dass mit der Bündelung der Kompetenzen Synergien erreicht werden könnten.

Die baurechtlichen Aspekte für das Vorhaben müssen noch auf den Weg gebracht werden. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2018 beginnen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung