Werbung
Werbung
Werbung

Toll Collect: Wachstum geht weiter

Die Zahl der Lkw, die mit einem Gerät zur automatischen Mauterhebung ausgerüstet sind, hat sich seit 2005 mehr als verdoppelt.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Nach Angaben des deutschen Lkw-Maut-Systembetreibers Toll Collect sind inzwischen 700.000 On-Board-Units (OBU) zur automatischen Erhebung der Maut in Betrieb. Damit habe sich die Zahl der in den Fahrzeugen installierten Geräte im Vergleich zum Start des Systems im Januar 2005 mehr als verdoppelt.

Die Einnahmen aus der Lkw-Maut überweist Toll Collect an den Bund. Den Angaben des Unternehmens zufolge hat sich dieser Betrag bis jetzt auf über 25 Milliarden Euro aufsummiert. Die in den Fahrzeugen installierten OBUs zur automatischen Erhebung generieren derzeit etwa 90 Prozent dieser Erlöse.

Das Bundesamt für Güterverkehr, die zuständige Aufsichtsbehörde, bestätigte dem Unternehmen für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr eine Gesamterfassungsquote von 99,9 Prozent. Im Vergleich zu den in den Jahren 2006 bis 2009 erreichten 99,75 Prozent, sind das noch einmal zusätzliche 0,15 Prozentpunkte.

Die 700.000 Fahrzeuggeräte sind in Lkws über 12 Tonnen aus 66 Ländern eingebaut. Die Lkw-Flotten mit den meisten installierten OBUs kommen aus Deutschland, Polen, den Niederlanden, Tschechien, Ungarn, Österreich, Litauen, der Slowakei, Spanien und Belgien.

Der größte Zuwachs an eingebauten Fahrzeuggeräten – bezogen auf die letzten beiden Jahre – ist in polnischen Lkws zu verzeichnen. Die Flotte vergrößerte sich um rund ein Drittel von 47.900 auf 69.200 Fahrzeuge mit OBUs.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung