TIP: Zehn Atlas-Ladekrane für die Flotte

Nach eigenen Angaben vermietet TIP neben Standard-Aufliegern und Motorfahrzeugen immer mehr kundenspezifische Branchen-Fahrzeuge. Nun kamen insgesamt zehn Ladekrane vom Typ Atlas 170.2 V hinzu.

Der 170.2 V soll bis zu drei Tonnen heben und bewegen können, so die Angaben des Herstellers. (Foto: Atlas)
Der 170.2 V soll bis zu drei Tonnen heben und bewegen können, so die Angaben des Herstellers. (Foto: Atlas)
Anna Barbara Brüggmann

Der Atlas-Ladekran 170.2 V gehört zur mittleren Ladekranreihe der Atlas GmbH. Der V-Kran mit zwei Ausschüben kann laut Unternehmensangaben bei einer Auslage von 10,80 Metern noch 1,5 Tonnen heben und bewegen. Die Hydraulik arbeitet mit 270 bar, dies alles soll ein flottes Arbeitstempo ermöglichen.

Maximal 3,0 Tonnen soll der 170.2 V heben und bewegen können. Auch Gelenke und Verbindungen sowie Hydraulikschläuche sollen harten Belastungen standhalten. Standsicherheiten bieten die Vierkantabstützungen, so der Hersteller, die hydraulisch je nach Bedarf auf die gewünschte Weite ausgefahren werden können.

Ein Sicherungsfallhaken sorgt für die seitliche Verriegelung des Abstützträgers. Der Sicherheit dienen sollen auch Lasthalteventile und die verrohrten beziehungsweise im Arm verlegten Hydraulikleitungen.

Eine Zentralschmieranlage soll die regelmäßige Schmierung der entsprechenden Kranelemente übernehmen – und so den Fahrer entlasten. Ölkühler mit Thermoschalter sollen ein langes, dauerhaftes Arbeiten mit dem Kran ermöglichen.

Folgende harte Fakten gibt der Hersteller für den 170.2 V preis: Mit Ölfüllung kommt der 170.2 V auf ein Gewicht von 2.610 Kilogramm, er ist 2,48 Meter breit und 2,33 Meter hoch. Der Betriebsdruck beträgt 270 bar, die Ölfördermenge 45 l/min und der Schwenkmoment 25,6 kNm. Der Schwenkbereich erstreckt sich auf 410 Grad.

Bei TIP ist der Ladekran auf einen dreiachsigen MAN-Lkw aufgebaut. Mit Krangabel, Wendegabel, Grabgreifer, Universalgreifer, Schüttgutgreifer, Formteilgreifer, Erdbohrer, Drehmotoren und mehr soll der Ladekran für verschiedene Einsätze bereit sein.

Zur Ausstattung zählt auch das ACM (Atlas Crane Management), welches die Sicherheit des Einsatzes überwachen soll. Die komplette Kontrolle des Systems erfolgt dabei in Echtzeit, so auch die Überlastsicherung, Notabschaltung und andere sicherheitsrelevante Einrichtungen.

Zum Leistungsangebot von TIP zählt die Beschaffung, Wartung und Reparatur sowie auch der Wiederverkauf von gebrauchten Einheiten. In Europa erstreckt sich die Mietflotte gemäß eigenen Angaben auf über 90.000 Fahrzeuge.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »