Werbung
Werbung
Werbung

time:matters: Weltweite Expresslogistik für Gefahrgut

Der Express-Logistiker time:matters macht nun auch den schnellen Transport von Gefahrgütern weltweit möglich.

(Symbolbild: time:matters)
(Symbolbild: time:matters)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Mit der internationale Expresslogistik von Gefahrgütern hatte das Unternehmen im September 2019 in zehn Märkten begonnen. Nun weitet der Experte für besonders eilige Transporte das Angebot weltweit aus. Möglich ist laut den Angaben der Transport zeitkritischer Güter für die Gefahrgutklassen 2,3,4,5,6,8 und 9.

Die Verladung werde an den vier Hubs Frankfurt, München, Wien und Brüssel persönlich überwacht, betont time:matters. Dadurch würden die Kunden gegenüber branchenüblichen Zeiten für Gefahrguttransporte in der Luftfracht mehrere Stunden sparen. In Frankfurt, München und Wien sei man sogar in der Lage, eine sogenannte Tail-to-Tail-Veladung für besonders zeitkritische Gefahrgutsendungen zu ermöglichen.

Mit dem nun weltweiten Angebot will time:matters neue Standards im Bereich Dangerous Goods Transporte setzen. Dabei kommt das Unternehmen mit der geografischen Ausweitung des Services den Forderungen seiner Kunden nach – insbesondere aus den Bereichen Automotive, Aviation& Aerospace, Machinery&Components sowie Life&Health, für die der schnelle und zuverlässige Transport von Gefahrgütern ausschlaggebend ist.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung