Werbung
Werbung
Werbung

Time Matters: Kooperation mit Austrian Airlines

Seit Mitte August kooperiert Time Matters, der zur Lufthansa-Konzernfamilie gehörende Experte für Kurier-, Sameday- und Notfall-Logistik, mit der österreichischen Fluggesellschaft Austrian Airlines.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die Kunden des Speziallogistikers sollen durch die Partnerschaft von schnelleren und zahlreicheren Verbindungen innerhalb Europas und zu außereuropäischen Destinationen profitieren. So können zeitkritische Sendungen ab sofort auch auf Flügen der Austrian Airlines transportiert werden. Mit der Zusammenarbeit will Time Matters seine Streckenfrequenz um wöchentlich etwa 1.300 Verbindungen erweitern. Nach Kooperationen, unter anderem mit Brussels Airlines, LOT Polish Airlines, Adria Airlines, Swiss WorldCargo, Condor etc., vergrößert der Dienstleister so stetig sein Netzwerk und stärkt damit die internationale Ausrichtung seiner Services. Durch die Netzwerkerweiterung steigt Unternehmensangaben zufolge die Anzahl der Direktverbindungen aus Wien, dem Drehkreuz von Austrian Airlines, auf mehr als 50. Damit entfallen vormals notwendige Transitflüge über Frankfurt oder München und die Transportzeiten reduzieren sich zum Teil erheblich. Ein Direktflug von Wien nach Warschau bringt dem Kunden so beispielsweise eine Zeitersparnis von zwei Stunden und 50 Minuten, bei einer Direktverbindung von Wien nach Barcelona verringert sich die Transportzeit um zwei Stunden und 25 Minuten gegenüber dem herkömmlichen Weg über die Umschlagsplätze Frankfurt oder München. „Mit über 500 Stationen in 90 Ländern und täglich mehr als 3.000 Verbindungen haben wir ein sehr dichtes und hochfrequentes Netzwerk, so Steven Plenk, Country Manager Time Matters Österreich. „Durch diese Partnerschaft können wir unseren Kunden noch kürzere Transportzeiten garantieren. Die höhere Auswahl an Verbindungen macht unseren Service noch flexibler und spontaner nutzbar.“ (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung