Werbung
Werbung
Werbung

Time:matters erhält AEO-Zertifizierung

Time:matters ist ab sofort als „Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“ zertifiziert und kann damit besondere Vergünstigungen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen.

(Foto: Time:matters)
(Foto: Time:matters)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Das Hauptzollamt Darmstadt bewilligte dem Expressdienst Time:matters im April 2019 den Status als Authorized Economic Operator (AEO). Damit habe die Behörde dem Unternehmen, das sich auf besonders eilige internationale Transporte spezialisiert hat, Zuverlässigkeit und eine konstante Qualität der Leistungen attestiert, heißt es in einer Mitteilung. Anhand der offiziellen Bestätigung könnten nun auch internationale Kunden jederzeit nachvollziehen, dass Time:matters den Ansprüchen des globalen Warenmanagement gerecht werde und alle Maßstäbe für die effektive Absicherung der Kundenlieferkette erfülle.

„Wir freuen uns über die erfolgreiche AEO-Zertifizierung. Sie bestätigt den Erfolg unserer langfristigen Service Excellence und Qualitätsstrategie und verdeutlicht, dass Sicherheit und gleichbleibend hohe Standards für uns in der Zusammenarbeit mit dem Kunden an erster Stelle stehen, “ kommentierte Lars Krosch, COO von Time:matters, das Zertifikat. „Das Zollamt zeichnet uns mit der Bewilligung offiziell als zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner im internationalen Warenverkehr aus.“

Die staatliche Zertifizierung betrachtet Time:matters als einen weiteren Meilenstein seiner Service Excellence Strategie. Der Logistiker erhielt in den Vorjahren bereits das Umweltzertifikat ISO 14001:2015 und ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert. Beides resultiert aus den Bemühungen des Unternehmens sowohl im Bereich Umweltmanagement als auch in Bezug auf Qualität hohen Standards gerecht zu werden.

Die zunehmende Globalisierung und die veränderte internationale Sicherheitslage haben die Weltzollorganisation (WZO) veranlasst, mit einem „Framework of Standard to Secure and Facilitate Global Trade“ (SAFE) weltweite Rahmenbedingungen für ein modernes effektives Risikomanagement in den Zollverwaltungen zu schaffen. Die Europäische Union hat in diesem Rahmen als wesentliches Element des EU-Sicherheitskonzepts das AEO-Zertifikat eingeführt. Ziel ist die Absicherung der durchgängigen internationalen Lieferkette vom Hersteller bis zum Endverbraucher. Ein „Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter“ gilt als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig und kann besondere Vergünstigungen im Rahmen der Zollabfertigung in Anspruch nehmen. In der EU ansässige Unternehmen können die Zertifizierung seit 2008 beantragen. Dafür müssen sie von der Einhaltung der Rechts- und Sicherheitsvorschriften bis hin zu Zuverlässigkeit und Zahlungsfähigkeit zahlreiche Bedingungen erfüllen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung