Werbung
Werbung
Werbung

Temperaturgeführte Transporte: Nagel-Group darf Transthermos übernehmen

Die Nagel-Group hat vom Bundeskartellamt grünes Licht für den Zusammenschluss mit dem Tiefkühllogistiker Transthermos erhalten.
Nagel-Group: Mit Transthermos definiert der Kühllogistiker Tiefkühllebensmittellogistik als neues Geschäftsfeld. (Foto: Nagel-Group)
Nagel-Group: Mit Transthermos definiert der Kühllogistiker Tiefkühllebensmittellogistik als neues Geschäftsfeld. (Foto: Nagel-Group)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Der europaweit agierende Lebensmittellogistiker mit Sitz in Versmold übernimmt nun rückwirkend zum 1. Januar das Münchner Unternehmen, das bisher zur Doblinger Unternehmensgruppe gehörte. Mit dem Zukauf stärke Nagel sein derzeitiges Distributions- und Lagernetzwerk, so die Mitteilung. Außerdem werde die Tiefkühllebensmittellogistik als neues strategisches Geschäftsfeld definiert. So sei durch den Zukauf in Deutschland bereits ein dichtes Verteilnetzwerk für Tiefkühlware entstanden, das sukzessive die Nagel-Group auf ganz Europa ausdehnen werde.

Die MUK-Transthermos-Gruppe beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist an 22 deutschen Standorten mit einer gesamten Lagerkapazität von 347.000 Palettenplätzen vertreten. Mehr als 2,2 Millionen Paletten jährlich werden in den Kühlhäusern schockgefrostet, kommissioniert, konfektioniert und umgeschlagen. 3,6 Millionen Paletten Transportiert der Tiefkühllogistiker.

„Wir freuen uns, dass das Kartellamt nun dem Schulterschluss mit MUK-Transthermos zugestimmt hat“, sagt Tobias Nagel, Gesellschafter der Nagel-Group. „Tiefkühlware ist in der Lebensmittellogistik das Segment mit den höchsten Wachstumsraten. In diesem Geschäftsfeld wollen wir weiter wachsen und hierfür künftig mit einem besonders engmaschigen Netzwerk in Deutschland agieren, in dem wir auch Multitemperaturlogistik optimal anbieten können.“ Diesem Ziel sei man nun einen deutlichen Schritt näher gekommen: Zum TK-Netz der Nagel-Group zählen bald 27 deutsche Niederlassungen, von denen aus tiefgekühlte Waren (in der Temperaturklasse von minus 18 bis 21 Grad Celsius) distribuiert werden können.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung