Werbung
Werbung
Werbung

Tag der Logistik: 200 Besucher bei Deltaport

Rund 200 Besucher nutzten den bundesweiten Tage der Logistik und informierten sich beim Hafenverbund Deltaport über das Binnenschiff als Transportmittel.
Bei Fürhungen durch das Schwerlstterminal informierten sich die Besucher über die Tätigkeiten im Hafen. (Foto: Deltaport)
Bei Fürhungen durch das Schwerlstterminal informierten sich die Besucher über die Tätigkeiten im Hafen. (Foto: Deltaport)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Am 19. April 2018, dem Tag der Logistik, nutzten insbesondere Schüler und Studenten die Mögichkeit und besichtigten die drei Deltaport-Standorte Stadthafen Wesel, Rhein-Lippe-Hafen Wesel und Hafen Emmelsum. Die in den Häfen ansässigen Umschlagunternehmen Contargo, Hülskens, Sappi Logistics Wesel sowie Schwerlast der Terminal Niederrhein demonstrierten den Besuchern die Vielfalt ihrer Aufgaben. So konnten Interessierte an multimodalen Containerterminals Umschlag und Verladung per Schiff, Lkw und Bahn beobachten. Ihnen wurde demonstriert, wie die Ladungssicherung von Überseecontainern funktioniert. Außerdem wurden sie zu einem Rundgang über den Schwerlastterminal mit Spezialkränen mit bis zu 160 Tonnen Tragfähigkeit eingeladen. Die Besichtigung einer modernen Salzverladeanlage sowie einer Kies- und Sandverladung standen ebenfalls auf dem Programm. Die Unternehmen informierten bei der Gelegenheit auch über Ausbildungsberufe in der Logistik.

„DeltaPort bietet optimale Voraussetzungen dem täglichen Verkehrsinfarkt in NRW alternative logistische Lösungen gegenüber zu stellen“, warb DeltaPort-Chef Andreas Stolte bei den Besuchern. Mit dem Verlauf der Veranstaltung und der Entwicklung des Hafenverbundes zweigte er sich hoch zufrieden. Die 200 Gäste wertete er als Beleg dafür wie stark die Hafenlogistik in der Öffentlichkeit stark wahrgenommen wird.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung