System Alliance Europe: Digital in die Zukunft

Die Stückgutkooperation firmiert um zu einer eingetragenen Genossenschaft. Damit verbunden ist eine Digitalisierungs-Offensive.

Von der Gesellschaft bürgerlichen Rechts zur eingetragenen Genossenschaft: Neue Firmierung soll bei System Alliance Germany soll Digitalisierung puschen. (Foto: System Alliance Europe)
Von der Gesellschaft bürgerlichen Rechts zur eingetragenen Genossenschaft: Neue Firmierung soll bei System Alliance Germany soll Digitalisierung puschen. (Foto: System Alliance Europe)
Christine Harttmann

System Alliance Europe (SAE) stellt sich 15 Jahre nach Gründung neu auf. Die Stückgutkooperation wandelt sich von einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) in eine eingetragene Genossenschaft (eG). Man wolle Kooperationspartner stärken und neue Partner gewinnen, heißt es in einer Pressemeldung vom 1. Februar 2021. Darin nennt die Kooperation die Weiterentwicklung der IT-Strategie als wichtigen Bestandteil des Strukturwandels. Mit der Digitalisierung wolle das europäische Stückgutnetzwerk die Digitalisierung seiner Netzwerkprozesse weiter vorantreiben. Oliver Rüter, Vorstandsvorsitzender der System Alliance Europe eG, zugleich geschäftsführender Gesellschafter des SAE-Systempartners Cretschmar Süd, betont:

„Wir werden in den kommenden Monaten ein umfassendes Programm organisatorischer, technologischer und prozessualer Veränderungen umsetzen, mit dem wir den zukünftigen Anforderungen des Marktes optimal begegnen können.“

Anders als in anderen Netzwerken seien die Mitglieder frei in ihrer Preis- und Tarifbestimmung und in der Wahl der Mitglieder, mit denen sie ihr eigenes Netzwerk innerhalb der Genossenschaft aufbauen, erklärt Rüter die Arbeitsweise der Kooperation.

So wurden Ende vergangenen Jahres im Rahmen einer Klausurtagung eine Vielzahl von Maßnahmen beschlossen, die den zukünftigen Weg der Stückgutkooperation markieren. Dazu Walter Konzett, Direktor Landverkehre bei Gebrüder Weiss und Aufsichtsratsvorsitzender der SAE:

„Im Kern unserer Strategie steht das Thema Transparenz. Einige unserer Mitglieder zählen zu den Vorreitern in puncto Digitalisierung. Unser Ziel ist es, diese erprobten Technologien auch auf das SAE-Netzwerk zu übertragen. Mit dieser optimierten Plattformökonomie wollen wir weitere Partner gewinnen - und unseren Auftraggebern ein modernes Einkaufserlebnis bieten.“

Die bisher für die Verwaltung, die Koordination und das Management der IT-Plattform zuständige SAE Agency wird als unabhängiger Dienstleister unter neuer Firmierung für die eG tätig bleiben und sich hauptsächlich um IT-Fragen kümmern.

„Wir versprechen uns von der neuen Form der Partnerschaft einen Zugewinn an Agilität und Eigenständigkeit, die den unternehmerischen Interessen aller Dienstleistungspartner zu Gute kommt. Außerdem werden wir unsere Dienstleistungen auch einem neuen Kundenkreis anbieten und die vielseitigen logistikspezifischen Erfahrungen für Neuentwicklungen einsetzen“, sagt Uwe Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter der Agency. 

Anpacken will die System Alliance Europe in diesem Jahr unter anderem die Weiterentwicklung der SAE eigenen Kooperationsplattform Log-IT. Die IT-Lösung ist das Herzstück für den reibungslosen Datenaustausch und die Steuerung aller logistischen und administrativen Prozesse unter den Kooperationspartnern und ihren Kunden.

„Unsere Kunden sind über eine einzige Schnittstelle mit der gesamten Datenwelt der System Alliance Europe verbunden“, erläutert Rüter.

Derzeit werden über die Plattform vier Millionen Sendungen pro Jahr digital gesteuert. Ziel der Kooperation ist es, mit der Plattform Log-IT die nächsten technologischen Entwicklungsschritte zu gehen, den Funktionsumfang zu erweitern und den Automatisierungsgrad weiter zu erhöhen.

Im zweiten Quartal dieses Jahres soll der Masterplan verabschiedet werden, der die Entwicklungsstufen und -ziele der System Alliance Europe für die kommenden Jahre festlegt.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »