Werbung
Werbung
Werbung

Swiss WorldCargo: Neue Destinationen

Swiss WorldCargo hat zu Beginn des Sommerflugplans, dank der Kapazitätsvereinbarung mit Edelweiss Air, ihr Streckennetz erweitert.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die Fluggesellschaft mit Sitz in der Schweiz bietet ab Juni 2011 wöchentliche Direktverbindungen ab Zürich nach Peking, Anchorage, Orlando und Beirut an. Diese zusätzlichen Direktflüge sollen die Position der Fluggesellschaft in einigen der wichtigsten Luftfrachtmärkte weltweit; wie China, Nordamerika und der Mittlere Osten, stärken Die chinesische Metropole Peking gilt als bedeutender Standort für Exporte von Elektronik, Chemikalien, Automobilen, Maschinen, Metallurgien, Textilien, Bekleidung und Haushaltsgeräten und bietet attraktive Geschäftsmöglichkeiten. Mit täglichen Flügen nach Hong Kong und Shanghai ist Swiss WorldCargo in China bereits vertreten. Dank den neuen wöchentlichen Flügen nach Anchorage und Orlando erhöht Swiss WorldCargo die Anzahl ihrer Destinationen in Nordamerika weiter. Die Hauptstädte Alaskas und Floridas ergänzen die bestehenden Ziele New York (JFK und Newark) Boston, Chicago, Miami, Los Angeles, San Francisco, Miami, Montreal und Toronto. In Alaska sind es vor allem Fische und Meeresfrüchte, die per Luftfracht exportiert werden. In Florida, dem viertgrößten Exporteur von Handelsgütern der USA, stammen die Güter aus unterschiedlichen Industriesektoren. Die direkte Verbindung zwischen Zürich und Beirut erlaube ab sofort den Transport von kleinen und mittelgroßen Sendungen. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung