Werbung
Werbung
Werbung

Stückgutkooperationen: IDS legt weiter zu

Die Stückgutkooperation IDS Logistik konnte 2015 das Sendungsaufkommen steigern und einen neuen Umsatzrekord einfahren. Besonders gut lief die Privatkundenzustellung.
(Foto: IDS Logistik)
(Foto: IDS Logistik)
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Die Stückgutkooperation IDS Logistik transportierte im abgelaufenen Geschäftsjahr 12,5 Millionen Sendungen und damit 4,2 Prozent mehr als im Vorjahr 2014. Der IDS-Umsatz erhöhte sich um 5,5 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro.

Auf ein starkes Frühjahr folgte ein gutes Herbstgeschäft“, so Michael Bargl, Geschäftsführer der IDS Logistik GmbH. Nach dem Zuwachs von 6,2 Prozent im Jahr 2014 habe man auch 2015 das Sendungsvolumen um 4,2 Prozent „auf hohem Niveau weiter kräftig ausbauen“ können, Dabei wurden national 10,2 Millionen Sendungen (Vorjahr 9,8 Millionen) ausgeliefert, international waren es 2,3 Millionen Sendungen (Vorjahr 2,2 Millionen).

Von dem mit 1,9 Milliarden Euro neuen Rekordumsatz entfiel auf das Kerngeschäft, den nationalen Landverkehr, ein Jahresumsatz der IDS-Partner von 1,22 Milliarden Euro (Vorjahr 1,19 Millionen), was einer Steigerung um 2,1 Prozent entspricht. Bei den internationalen Verkehren stieg der Umsatz um 8,4 Prozent auf 560 Millionen Euro (Vorjahr 520 Millionen) an.

Besonders kräftig fiel die Steigerung des Sendungsaufkommens bei der Privatkundenzustellung weiter deutlich ausbauen. Bargl: „Die 2015 eingeführte E-Mail Avisierung für das B2C-Geschäft trägt maßgeblich zu diesem Erfolg bei. Die Verkürzung der Lieferzeit auf ein bis zwei Arbeitstage bringt eine hohe Zufriedenheit – sowohl bei den Verladern als auch beim Empfänger. Dazu steigt der Online-Einkauf sowohl von weißer und brauner Ware als auch von Garten- und Baumarktartikeln im Privatkundensegment deutlich an.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung