Werbung
Werbung
Werbung

Stückgutkooperation: Palletways erweitert deutsches Netz

Die Palletways Deutschland GmbH hat ihr Netzwerk für palettierte Fracht im ersten Quartal 2016 um vier Partnerspeditionen erweitert.
Foto: Palletways
Foto: Palletways
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Die neuen Mitglieder der Kooperation decken PLZ-Bereiche im südlichen Niedersachsen, im östlichen Nordrhein-Westfalen sowie im Rhein-Main-Gebiet und Raum München ab.

An der Nahtstelle zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen verstärkt Marten Spedition & Logistic aus Rinteln das Netzwerk. Die Spedition wurde im November 2007 gegründet, ist familiengeführt und beschäftigt derzeit 46 Mitarbeiter. Der Fuhrpark umfasst rund 30 Fahrzeuge für den internationalen Fernverkehr und den innerdeutschen Linienverkehr.

In Büren bei Paderborn ist der Transport- und Logistikdienstleister Heinrich Kottmann ansässig. Mit dem Start des neuen Netzwerkpartners bei Palletways geht eine Laufzeitverbesserung für Versender in der Region einher: Ab dem zentralen Deutschland-Hub von Palletways garantiert die Spedition in ihrem Gebiet eine Zustellung innerhalb von 24 Stunden. Das Logistikunternehmen wurde 2002 gegründet, beschäftigt rund 60 Mitarbeiter, betreibt einen Fuhrpark von circa 30 Fahrzeugen. Neben Stückgut steht vor allem auf Baumarktlogistik im Fokus.

Mit der internationale Spedition Jurca Ploj verstärkt ein neuer Partner im Münchner Großraum das Palletways-Netzwerk. Hervorgegangen aus der 1979 gegründeten Spedition Marianne Jurca hat sich die Jurca Ploj seit 2010 auf dem europäischen Logistikmarkt etabliert. Als Teil der Ploj-Gruppe ist das nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen mit Sitz in München für Teil- und Komplettladungen, Schwergut- und Stückgutsendungen vor allem auf Märkte im Osten und Südosten Europas spezialisiert. Der Fuhrpark der Spedition umfasst rund 150 Fahrzeuge, insgesamt beschäftigt das Unternehmen allein in Deutschland 15 Mitarbeiter, in der Gruppe sind es 200.

Anfang März 2015 gewann Palletways zudem Rhein Main Warehouse (RMW) als Netzwerkpartner für das Rhein-Main-Gebiet hinzu. Die RMW gehört zu Würz Logistik und hat ihren Sitz in Ginsheim-Gustavsburg. Würz Logistik verfügt über rund 100 eigene Fahrzeuge und beschäftigt 120 Mitarbeiter bei der Würz Logistik GmbH und 45 bei der RMW GmbH. Die Rhein Main Warehouse hat über 16.000 Quadratmeter Lagerlogistikfläche an zwei Standorten im Rhein-Main-Gebiet. Das für Europa angebotene Leistungsspektrum reicht von der Transportdienstleistung und dem Luftfracht-Lagerhandling bis hin zum Full-Service-Angebot in der Lagerlogistik.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung