Straßennetz: Baden-Württemberg investiert in Sanierung

Im Fokus steht der Erhalt der Bundes- und Landesstraßen. Für Autobahnen ist die Autobahn GmbH des Bundes verantwortlich.

(Symbolbild: Pixabay)
(Symbolbild: Pixabay)
Christine Harttmann

Das Land Baden-Württemberg investiert im Jahr 2021 rund 150 Millionen Euro in den Erhalt seiner Landesstraßen. Wie Verkehrsminister Winfried Hermann MdL anlässlich der Vorstellung des Sanierungsprogramms 2021 für die Straßeninfrastruktur berichtete, werde „viele Straßenabschnitte sowie Bauwerke umfangreich saniert“. Die Autobahnen hingegen sind nicht mehr Bestandteil des Sanierungsprogramms, weil sie seit dem 1. Januar 2021 durch die Autobahn GmbH des Bundes verwaltet werden.

„In diesem Jahr kann die Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg sich auf das Straßennetz der Bundes- und Landestraßen sowie der dazugehörigen Bauwerke konzentrieren“, so Verkehrsminister Hermann.

Die konsequente Erhaltung der Straßeninfrastruktur sei dabei eine wichtige Aufgabe.

„Landesweit werden in diesem Jahr mehr als 250 neue Erhaltungsmaßnahmen begonnen“, teilt der Verkehrsminister mit.

Damit auch das Land weiterhin „einer negativen Zustandsentwicklung des Landesstraßennetzes“ entgegenwirken kann, soll verstärkt in die Erhaltung investieren werden. Erhalt und Sanierung sollen vor Neu- und Ausbau gestellt werden.

„Besonders im Fokus steht der Bereich der Brückenerhaltung“, bekräftigte Hermann.

Der Bund stellt für die Erhaltung der Bundesstraßen in Baden-Württemberg in diesem Jahr Investitionsmittel in Höhe von fast 250 Millionen Euro zur Verfügung. Auf dieser Grundlage will das Bundesland im Laufe des Jahres voraussichtlich noch weitere Erhaltungsmaßnahmen im Bundesstraßennetz einplanen und beginnen.

Das Sanierungsprogramm 2021 umfasst vor allem Erhaltungsmaßnahmen bei denen die Fahrbahndeckenerneuerung (FDE) im Vordergrund der Bauarbeiten steht sowie Sanierungen an Bauwerken. Hierbei werden in diesem Jahr eine Vielzahl von Projekten an Brücken und Stützwänden umgesetzt. Darüber hinaus werden auch Geh- und Radwege, Tunnel, Lärmschutzwände, Böschungen, Amphibienleiteinrichtungen sowie Entwässerungseinrichtungen instandgesetzt beziehungsweise erneuert.

Landesweit werden Fahrbahndecken-Sanierungen mit einer Gesamtlänge von rund 437 Kilometer Richtungsfahrbahnen durchgeführt. In diesem Jahr ist an Bundesstraßen die Sanierung von rund 217 Kilometer Fahrbahnen sowie an Landesstraßen die Sanierung von rund 220 Kilometer Fahrbahnen vorgesehen. Zudem sind im Sanierungsprogramm 2021 rund 100 Bauwerkssanierungen enthalten. Diese umfassen die Instandsetzung, die Verstärkung sowie den Ersatzneubau der Bauwerke.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »