StoreDot: Feststoffbatterien noch zehn Jahre von Massenproduktion entfernt

Globale Fahrzeughersteller sollten sich mittelfristig daher auf Übergangstechnologien wie Semi-Festkörperbatterien fokussieren.

StoreDot setzt mittelfristig zunächst auf die Semi-Festkörperbatterie. (Foto: StoreDot)
StoreDot setzt mittelfristig zunächst auf die Semi-Festkörperbatterie. (Foto: StoreDot)
Claus Bünnagel

Nach Aussage von Dr. Doron Myersdorf, CEO des israelischen Batterie-Start-ups StoreDot, ist die Festkörperbatterie noch rund zehn Jahre von der Massenproduktion entfernt. Globale Fahrzeughersteller sollten mittelfristig daher Übergangstechnologien wie Semi-Festkörperbatterien in Betracht ziehen.

Hintergrund

Festkörperbatterien versprechen kosteneffiziente, schnell und sicher aufladbare Stromspeicher mit hoher Energiedichte. Allerdings befinden sie sich in einem frühen Entwicklungsstadium und stehen noch vor erheblichen Herausforderungen, bevor sie in großem Maßstab hergestellt werden können. Eine Festkörperbatterie verwendet feste Elektrolyte anstelle der flüssigen oder Polymer-Gel-Elektrolyte, die in aktuellen Technologien wie Lithium-Ionen- oder Lithium-Polymer-Batterien verwendet werden.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass führende Batterieentwickler wie StoreDot den globalen Automobilherstellern einen realistischen und hypefreien Fahrplan für die Einführung von extrem schnell aufladbaren Batterietechnologien geben. Wir glauben, dass ein praktischerer Schritt die Einführung von Semi-Festkörperbatterien ist, die wir bis 2028 in die Massenproduktion bringen wollen. Dabei handelt es sich um sichere und leistungsstarke Zellen, die in nur drei Minuten eine Ladedauer von 100 Meilen bzw. 160 km erreichen können. Sie haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie einen einfacheren und weniger anspruchsvollen Herstellungsprozess erfordern als reine Festkörperbatterietechnologien. (Dr. Doron Myersdorf)

100inX

Im März dieses Jahres stellte StoreDot seine strategische Technologie-Roadmap „100inX“ vor. Diese sah 100in5 (bis 2024), 100in3 (bis 2028) und 100in2 (bis 2032) Meilen pro Minute Ladezeit vor in Form von drei Generationen von StoreDot-Technologien, nämlich siliziumdominierte XFC- (Extreme Fast Charging), Semi- und reine Festkörperbatterien.

Im September erst haben die Israelis Zellen für mehr als 1.000 Ladezyklen im produktionsreifen EV-Formfaktor vorgestellt. Diese Zellen im Pouchformat werden aktuell an globale Automobil-OEM für intensive Praxistests versandt und sollen die versprochene 100in5-EV-Leistung aufweisen für eine Aufladung von 100 Meilen Reichweite innerhalb fünf Minuten.

Über StoreDot

StoreDot ist Pionier und Marktführer im Bereich der XFC-Batterien für Elektrofahrzeuge. Das israelische Unternehmen hat organische und anorganische Verbindungen entwickelt und synthetisiert, die durch Algorithmen auf Basis künstlicher Intelligenz optimiert wurden. Damit soll es künftig möglich sein, ein Elektrofahrzeug in weniger als zehn Minuten aufzuladen – vergleichbar herkömmlichen Autos mit Verbrennungsmotor. Zu den strategischen Investoren und Partnern von StoreDot gehören Daimler, BP, VinFast, Volvo, Polestar, Ola Electric, Samsung, TDK und Zelllieferant EVE Energy.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »