Werbung
Werbung
Werbung

Statistisches Bundesamt: Schienengüterverkehr 2012 schrumpft

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen: die Menge der beförderten Güter nahm 2012 um 2,4 Prozent ab.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Das Statistische Bundesamt hat seine aktuellen Verkehrszahlen für den Schienengüterverkehr 2012 veröffentlicht. Demnach transportierten In- und Ausländische Eisenbahngesellschaften im vergangenen Jahr auf dem deutschen Schienennetz Güter im Umfang von insgesamt 366,1 Millionen Tonnen. Dies waren 8,9 Millionen Tonnen oder 2,4 Prozent weniger als noch 2011.

Dem Statistischen Bundesamt zufolge sind 2012 sowohl der Binnenverkehr als auch der grenzüberschreitende Versand zurückgegangen. Im innerdeutschen Verkehr wurden 3,9 Prozent weniger Güter transportiert als 2011. Auf ihn entfielen mit 247,1 Millionen Tonnen mehr als zwei Drittel aller Transporte. Der grenzüberschreitende Versand hat um 2,3 Prozent abgenommen. Zuwächse von 3,1 Prozent beim grenzüberschreitenden Empfang und von 3,2 Prozent beim Durchgangsverkehr konnten diese Rückgänge nicht ausgleichen.

Die Menge der Güter im kombinierten Verkehr – die überwiegend in Containern und Wechselbehältern transportiert werden – erhöhte sich 2012 im Gegensatz zum Gesamtverkehr um 1,8 Prozent auf 77,9 Millionen Tonnen.

Erst im vierten Quartal 2012 stieg die Menge der beförderten Güter wieder an und zwar um 1,1 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal. In den ersten drei Quartalen 2012 lagen die Gütermengen noch jeweils um 2,7 Prozent, um 3,7 Prozent und um 4,1 Prozent unter denen des Vergleichszeitraums aus dem Vorjahr.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung