Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Standklima: Webasto geht neue Wege

Webasto hat mit der "Cool Top Vario" eine neue Standklimaanlage vorgestellt, die mehr ist als eine reiner Verdampfer-Kühlanlage. Die Aufdach-Anlage wurde zusammen mit der Stuttgarter Firma Behr für die Nachrüstung von Lkw entwickelt.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die elektrische Standklimaanlage wird über das 24-V-Bordnetz mit Energie versorgt und ist damit unabhängig vom Motor. In der Cool Top Vario sind bereits serienerprobte Komponenten aus der automobilen Serienproduktion verarbeitet. Mit 1.000 Watt liefert die Standklimaanlage eine hohe Kälteleistung. Die Anlage ist sehr kompakt ausgelegt (860 x 700 x 315 mm, L x B x H) und wiegt 31 kg. Obwohl die Standklimaanlage über die Fahrzeugbatterie betrieben wird, müssen Fahrer keine Sorge haben, dass ihr Motor nach einer längeren Ruhepause nicht mehr anspringt. Die Cool Top Vario ist mit einer Unterspannungsabschaltung ausgestattet, das heißt die Anlage schaltet automatisch ab, wenn die untere Spannungsgrenze der Batterie erreicht ist. Je nach Batteriekapazität, Außentemperatur und Sonneneinstrahlung kann die Cool Top Vario die Fahrerkabine bis zu zehn Stunden kühlen, bevor der Unterspannungsschutz greift. Die Cool Top Vario ist seit dem 1. März 2012 über das Webasto-Händlernetz verfügbar.(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung