Werbung
Werbung
Werbung

Stadtverkehr: Gleicher Schadstoffausstoß bei 30 und 50 km/h

Eine Verringerung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in Innenstädten von 50 auf 30 km/h führe laut einer Studie des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs ADAC nicht zu einer Senkung des Schadstoffausstoßes.
Tempo 30 macht Sinn zur Verkehrsberuhigung, zur Verringerung der Abgase im Straßenverkehr ist es laut ADAC nicht geeignet. (Foto: PIKSL Labor / pixelio.de)
Tempo 30 macht Sinn zur Verkehrsberuhigung, zur Verringerung der Abgase im Straßenverkehr ist es laut ADAC nicht geeignet. (Foto: PIKSL Labor / pixelio.de)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Weder bei den NOx-Emissionen noch beim CO2- Ausstoß würden die Werte auf- grund verringerter Geschwindigkeit zurückgehen, heißt es in einer Mitteilung des Clubs. Die Einführung eines generellen Tempolimits von 30 km/h in Innenstädten ist aus Sicht des ADAC demnach nicht geeignet, die Luftqualität der Städte dauerhaft zu verbessern. Im Rahmen der Studie wurde der Schadstoffausstoß verschiedener Pkw gemessen. Die Testfahrten zeigten aber auch, dass auch Dieselfahrzeuge niedrige NOx-Emissionen erreichen können, sofern moderne Technologien verbaut sind. (tpi)Quellenhinweis Bilder (tlw.): Pixelio
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung