Werbung
Werbung
Werbung

Sprinter im Weihnachtseinsatz bei der Tafel

Seit 20 Jahren ist Mercedes-Benz einer der Hauptsponsoren der Tafel, am 6. Dezember 2018 brachte ein Sprinter rund 100 Geschenke zur örtlichen Tafel in Erkner.

Ein weihnachtlich beklebter Mercedes-Benz Sprinter machte sich mit Päckchen auf den Weg zur Erkner Tafel in Brandenburg. (Foto: Daimler AG)
Ein weihnachtlich beklebter Mercedes-Benz Sprinter machte sich mit Päckchen auf den Weg zur Erkner Tafel in Brandenburg. (Foto: Daimler AG)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Ein mit Wintermotiven beklebter Sprinter machte sich am Nikolaustag 2018 auf den Weg zur Tafel in Erkner, am südöstlichen Stadtrand von Berlin. Als Gepäck hatte das Fahrzeug circa 100 Geschenke für Familien mit Kindern geladen, die auf die Unterstützung der Tafeln angewiesen sind. Die mit Spielzeug und Süßigkeiten enthaltenden Päckchen wurden von Mitarbeitern der Mercedes-Benz Vertriebsorganisation anlässlich der Daimler-Weihnachtsaktion „Schenk ein Lächeln“ zusammengestellt und gespendet. Vor Ort teilte ein Weihnachtsmann die Geschenke an die Kinder aus.

Seit dem Jahr 1993 sammeln die Tafeln überschüssige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel ein und verteilen sie an sozial sowie wirtschaftlich Benachteiligte. Die rund 900 Tafeln werden aktuell von mehr als 60.000 ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Mercedes-Benz ist seit 20 Jahren einer der Hauptsponsoren. An die verschiedenen Tafelinitiativen wurden seitdem über 900 Transporter zu speziellen Konditionen ausgehändigt.

In Erkner kam ein Sprinter der dritten Generation zum Einsatz, der seit Jahr 2018 erhältlich ist. Er soll sich Unternehmensangaben zufolge nicht nur durch sein Design, sondern auch seine Komfort- und Sicherheits-Merkmale und gesenkte Gesamtbetriebskosten auszeichnen. Zu den Neuerungen zählen die vernetzten Dienste von Mercedes Pro connect: Aufträge sollen online gesteuert und Fahrzeuginformationen, wie Standort, Kraftstoffvorrat oder Wartungsintervalle nahezu in Echtzeit abgefragt werden können. Eine weitere Neuheit: das Multimediasystem Mercedes-Benz User Experience. I

n über 1.700 verschiedenen Ausführungen soll der neue Sprinter erhältlich sein, modulare Lösungen sollen verschiedenen Kundensegmente vom Kurier- über den Rettungsdienst bis zum Einsatz als Reisemobil und Bus abdecken. Ergänzt wird das Antriebskonzept um zwei neu entwickelte Getriebe und einen Vorderradantrieb.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung