Werbung
Werbung
Werbung

Spezialfahrzeug von Multicar erlebt Generationswechsel

Für enge Gassen und Gehwege haben die Hako-Werke den neuen Klein-Transporter „Multicar M27“ vorgestellt. Er löst sein Vorgängermodell nach 18 Jahren am Markt ab.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Der neue Multicar M27 ist mit einer Breite von 1,62 Meter und einer Höhe von 2,19 Meter nach wie vor in engen Gassen und Wege zuhause. Mit 7,5 Tonnen Gesamtzuggewicht und damit bis zu 2,7 Tonnen Nutzlast nimmt er aber auch größere Lasten auf. Der Zwei-Liter Volkswagen-Motor leistet 102 PS (75 kW) und erfüllt dank wartungsfreiem Partikelfilter im geschlossenen System die Abgasnorm EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle). Mit bis zu 100 km/h (N1) beziehungsweise 90 km/h (N2) reiht man sich mit dem M 27 auch außerorts in den fließenden Verkehr ein. Einzelradaufhängung und Schraubenfedern an der Vorderachse sollen für ein gutes Fahrverhalten sorgen. Für feinfühliges Manövrieren im Arbeitseinsatz ist er mit einer Kriechgangstufe mit 0,6 bis 16,5 km/h ausgestattet. Auf Ergonomie, Bedienkomfort und Sicherheit haben die Entwickler besonderen Wert gelegt. Die Space-Frame-Kabine mit den weit heruntergezogenen Fenstern bietet eine gute Sicht auf Geräte und Straße und soll dem Fahrer auch viel Bewegungsfreiheit geben. Die Geräte lassen sich direkt aus der Fahrerkabine heraus via Joystick bedienen. Zwei Antriebsvarianten, 4x2 oder 4x4, zwei Radstände (2.450 oder 2.900 Millimeter), viele Ausstattungsalternativen und die drei Baureihen Dreiseitenkipper, Geräteträger oder Transporter bieten Auswahl für den gewünschten Einsatz. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung