Speditionsunternehmen IHRO stellt Bau eines nachhaltigen Gebäudekonzepts fertig

Der Speditionsdienstleister IHRO setzt mit einer Investition von 5,5 Millionen Euro ein mehrere Elemente umfassendes Konzept für seinen Stammsitz in Waden-Württemberg um und legt dabei Wert auf Nachhaltigkeit.

Auf 850 Quadratmetern entstand die neue LKW-Werkstatt nach Durchfahrtsprinzip (Foto: IHRO)
Auf 850 Quadratmetern entstand die neue LKW-Werkstatt nach Durchfahrtsprinzip (Foto: IHRO)
Redaktion (allg.)

Das Konzept hinter dem neuen Firmensitzgebäude stützt sich auf die Nutzung regenerativer Energien und die Senkung von Energieverbrauch und Betriebskosten. Mit Maßnahmen für den Heizungs-, Strom- und Wasserverbrauch will man von externen Energielieferanten unabhängig werden. Dazu wurde auf dem Dach des neuen Firmensitzes eine Solaranlage errichtet, die bei Bedarf unverbrauchte Energie in einen Batteriespeicher einspeisen kann. Zudem wird mit diesem selbsterzeugten Strom der Luft-Wärmetauscher der Heizung betrieben. Die laut eigener Aussage überdurchschnittlich gute Dämmung des Gebäudes sorgt zusätzlich für einen geringeren Verbrauch. Beim Wasserbedarf für die neue LKW-Waschanlage, die auch von Fremdunternehmen genutzt werden dürfe, habe das Unternehmen gleich zwei Hebel angesetzt, erklärt der geschäftsführende Gesellschafter Kai Ihro:

„Zum einen bereiten wir das Waschwasser über mehrere Stufen umweltfreundlich wieder auf. Von 100 Litern Frischwasser können wir damit 85 Liter für den nächsten Waschgang wiederverwenden, nur 15 Liter gehen ins Abwasser. Zum anderen können wir für das Waschen in der Regel komplett auf Frischwasser verzichten, weil wir Regenwasser benutzen.“

Neu durchdacht wurde außerdem die Lkw-Werkstatt, die mit ihrem mehrspurigen Durchfahrtsprinzip Zeit sparen und Rangierunfällen vorbeugen soll. Darüber wurden auf insgesamt etwa 850 Quadratmetern Büros, Schulungsräume sowie Ruhe- und Gemeinschaftsräume inklusive Küche für die Lkw-Fahrer eingerichtet. Momentan werden die noch nicht benutzten Räume vermietet.

Der mittelständische Speditionsdienstleister IHRO gründete sich 1963 in Neuenstein, Baden-Württemberg und widmet sich seither europaweiten Transporten von außergewöhnlich großen, sensiblen oder dringlichen Gütern.

Fiona Nitschke

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »