Werbung
Werbung
Werbung

Spanien: Global-Talke baut Services aus

Neuer Kunde, neuer Service – in Spanien hat Global-Talke einen langfristigen Kontrakt mit CPL Carbon Link unterzeichnet. Es geht um die Verarbeitung und den Transport von Aktivkohle.
(Foto: Alfred Talke GmbH & Co. KG)
(Foto: Alfred Talke GmbH & Co. KG)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Das Joint-Venture der deutschen Talke-Gruppe malt im Auftrag der Briten Aktivkohle. Anschließen füllt der Logistikdienstleister das Pulver ab, lagert es ein und versendet es dann zu den Abnehmern auf der iberischen Halbinsel.

Der Chemielogistiker nutzt dafür seinen Standort im südspanischen Tarragona. Dort bietet er Services für Chemikalien sowie für Nahrungs- und Futtermittelzusatzstoffe. Nun hat Global-Talke den neuen Auftrag zum Anlass genommen, um weitere Umschlag- und Lagerkapazitäten zu schaffen und die Anzahl seiner Palettenplätze auf insgesamt mehr als 20.000 zu steigern.

Bisher hatte CPL die Aktivkohle zur Veredelung zunächst nach Großbritannien und vor dort weiter nach Spanien geschickt. Jetzt geht das Ausgangsmaterial direkt zu Global-Talke, wird vor Ort vermahlen und für den Versand bereitgestellt. Die in Tarragona umgeschlagene Aktivkohle mit einem Jahresvolumen von 3.000 Tonnen wird beispielsweise zur Filterung von Speiseölen und Trinkwasser verwendet.

„Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit mit CPL Carbon Link zusammen und freuen uns sehr, auf Basis der jetzt verabredeten langfristigen Zusammenarbeit unsere Services so interessant erweitert zu haben“, sagt Victor Gil, Geschäftsführer von Gobal-Talke.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung