Spanien: DB Schenker übernimmt Grupo Loserco und Santos Campos

Der Logistikdienstleister akquiriert zwei spanische Transportunternehmen und baut damit sein Netzwerk weiter aus.
 

Das neue Terminal in Loserco im spanischen Andalusien. Foto: DB Schenker
Das neue Terminal in Loserco im spanischen Andalusien. Foto: DB Schenker

DB Schenker will seinen Wachstumskurs in Europa fortsetzen und hat am heutigen Montag die Übernahme des gesamten Aktienkapitals von Grupo Loserco und des Transportes Santos Campos bekanntgegeben. Die beiden Transportunternehmen sind spezialisiert auf den Landverkehr in Andalusien und Valencia. Cyrille Bonjean, Executive Vice President Land Transport bei DB Schenker in Europa:

„Die Integration dieser Unternehmen in Spanien ist der nächste Schritt einer Wachstumsphase und der geografischen Expansion, von der wir erwarten, dass sie sehr erfolgreich und voller Chancen für DB Schenker und unser Team sein wird.“

Mit diesen beiden Akquisitionen wird DB Schenker nach eigenen Angaben sieben neue Zentren mit mehr als 150 Mitarbeitern integrieren, die weiterhin bestehende und neue Kunden betreuen werden. Die Übernahmen seien ein weiterer Schritt zum Ausbau des Netzwerks von DB Schenker und würden damit die Präsenz des Unternehmens auf dem iberischen Markt stärken. Helmut Schweighofer, CEO von DB Schenker in Europa:

Diese Akquisitionen sind ein wichtiger Schritt für unser Unternehmen und stärken unser globales Netzwerk. Darüber hinaus ermöglichen sie uns, unser Angebot in der Region durch breitere und umfassendere Dienstleistungen zu erweitern. Damit unterstreichen wir unseren Führungsanspruch in einer für die Logistikbranche und für unsere Kunden herausfordernden Zeit.“

Beide Akquisitionen sind laut Unternehmensangaben Teil der Strategie für globale Expansion und kontinuierliches Wachstum, die man auf der Grundlage des Geschäftsmodells entwickelt und weiterentwickelt hat. Mit den Zukäufen wird DB Schenker seine Belegschaft auf der iberischen Halbinsel auf mehr als 2.100 Fachleute erweitern, die direkt und indirekt an 31 Standorten arbeiten.

In den letzten Jahren hatte der Logistiker sein Geschäft in ganz Europa ausgebaut und optimiert, mit dem Ziel, das Wachstumstempo zu beschleunigen, um seine Position in der Branche weiter zu festigen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »