Software für gerechtere Fahrerboni

Die Speditionssoftware CS Connect von Cargo Support hilft Fahrer gerechter zu entlohnen. Je nach Schwere der Tour sammeln die Trucker Bonuspunkte, die automatisch – ohne Mehraufwand für Disponenten – in die Lohnbuchhaltung einfließen, etwa um das Gehalt aufzubessern. Das motiviert enorm.

Wechselbrückenverkehre sind anstrengender als übliche Transporte. Mit CS Connect lassen sich Unterschiede automatisch bewerten und belohnen | Abb.: KfdM
Wechselbrückenverkehre sind anstrengender als übliche Transporte. Mit CS Connect lassen sich Unterschiede automatisch bewerten und belohnen | Abb.: KfdM
Dr. Karsten Düsdieker

Häufiges Auf- und Abpritschen von Wechselbrücken nervt und strengt an. Mit CS Connect sammeln Fahrer hierfür Vergütungspunkte, die zum Monatsende automatisch in die Lohnbuchhaltung fließen. Hersteller Cargo Support verspricht, das System motiviere Fahrer nachweislich höher als frühere Lösungen.

Knackpunkt Fahrerbindung

Dramatischer Fahrermangel zwinge Fuhrparkbetreiber dazu, durch motivierende Anreize neue Berufskraftfahrer zu gewinnen und an sich zu binden. Hierzu müssen sie sich durch gutes Image, angenehmes Betriebsklima und leistungsgerechte Bezahlung vom Wettbewerb abheben, um Bewerber anzulocken.

Relativ einfach ist dies für Verlader mit eigenem Werkverkehr und gleichförmigen Tagestouren. Doch Fuhrunternehmen mit immer wieder neuen Aufgaben und Strecken haben oft das Nachsehen. Vor allem arbeitsintensive Transportaufträge mit häufigen Stopps, aufreibender Rangiererei und öfterem Auf- und Absatteln müssen sich etwas einfallen lassen, um attraktiver zu werden.

Viele Disponenten versuchen daher beliebte und weniger beliebte Touren gerecht auf alle Trucks zu verteilen. Doch je nach Auftragslage und Geschick der Disponenten fühlen sich einzelne Fahrer schnell übervorteilt und benachteiligt. Die Folgen – Demotivation bis zu Kündigung – sind zuweilen verheerend.

Gehalt punktet immer

Aus diesem Grund bewertet die Software CS Connect die jeweilige Schwierigkeit eines jeden Auftrags und stuft arbeitsintensive Touren deutlich höher ein als einfachen Ladungsverkehr von A nach B. Jede Auftragsart erhält bestimmte Vergütungspunkte, die beim Disponieren automatisch dem jeweiligen Fahrer zugeordnet werden.

Am Monatsende gelangen die gesammelten Punkte in die Lohnbuchhaltung und fließen dort, gemeinsam mit angefallenen Spesen und weiteren Bonuspunkten, in die Gehaltszahlung ein.

Unbeliebte Touren sollen hierdurch das Gehalt und damit auch die Motivation des Fahrers erhöhen. Ein großer Containerlogistiker – so der Hersteller – mache mit dem System bereits gute Erfahrungen. Motto: mehr „cash“ dank mehr „carry“.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »