Werbung
Werbung
Werbung

Slowenien: OBUs fürs neue Mautsystem

Am 1. April 2018 startet das neue slowenische Mautsystem DarsGo. Für Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen zzG gelten dann die bisherigen Akzeptanzmedien (ABC-Mautbox, Dars-Card) nicht mehr. Für UTA-Kunden gibt es die neuen OBUs ab sofort.
Foto: UTA
Foto: UTA
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Kunden des Tankkarten Anbieters UTA haben bereits jetzt die Möglichkeit, die neue fahrzeuggebundene DarsGo-On-Board Unit (OBU) an den Service-Stationen von Dars, Petrol, OMV und MOL mit der UTA Full Service Card abzuholen.

Für die Abrechnung der Mautgebühren kann sowohl eine Prepay- als auch eine Postpay-Variante genutzt werden. Bei der Postpay-Methode wird die DarsGo-OBU am Point-of-Sale mit der UTA Full Service Card verknüpft und die Abrechnung so weitgehend automatisiert.

UTA-Kunden, die einen Teil des Anmeldeprozesses schon vor dem Start am 1. April 2018 erledigen und Zeit sparen wollen, können sich bereits jetzt auf dem DarsGo- Webportal registrieren. Sie erhalten die OBU dann gegen Vorlage eines Abholscheins sowie einer Kopie des Fahrzeugscheins an einer Dars-Service-Station.

Die slowenische Maut gilt auf allen Autobahnen und Schnellstraßen im Land – insgesamt sind mehr als 600 Kilometer mautpflichtig. Die Höhe der Gebühr ist abhängig von der Fahrzeugklasse, der Euro-Emissionsklasse und der zurückgelegten Strecke. Das neue Mautsystem DarsGo ermöglicht dank Free-Flow-Modus eine schrankenlose Abwicklung: Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht müssen nicht mehr an Mautstationen halten, die Abrechnung erfolgt automatisch über die neue OBU in ganz Slowenien. Für Fahrzeuge mit weniger als 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ändert sich nichts.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung