Sicherheit: Geodis Wilson röngt Luftfracht selbst

Das Logistik- und Speditionsunternehmen Geodis Wilson hat am Standort Kelsterbach einen Röntgen-Frachtscanner in Betrieb genommen.
Torsten Buchholz
Damit kann der Dienstleister nun in Deutschland Sicherheitsscans für Luftfrachtsendungen im eigenen Hause durchführen. Nach Mitteillung von Geodis Wilson ergibt daurch eine deutliche Zeitersparnis für die Kunden. Vor allem bei einem größeren Frachtvolumen könne man höhere Kosten und längere Wartezeiten vermeiden. Für den Einsatz des neuen eigenen Röntgengerätes am Standort Kelsterbach holt sich Geodis Wilson nun geschulte Experten nach Bedarf direkt ins Haus. (tbu)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »